Ernährungsumschau

Größte Datenbasis in Deutschland nimmt adipöse Kinder in den Fokus

  • 01.07.2011
  • News
  • Redaktion

Bild: © Bilderbox Im Rahmen des Kompetenznetzes Adipositas ist es dem Verbundprojekt LARGE gelungen, das größte Register von adipösen Kindern und Jugendlichen in Deutschland aufzubauen.

Nahezu 180 spezialisierte pädiatrische Adipositas-Therapiezentren, die am Verbundprojekt teilnehmen, dokumentieren mittels einer speziellen medizinischen Software Daten von über 71 000 stark übergewichtigen Kindern und Jugendlichen in der gesamten Bundesrepublik sowie der Schweiz und Österreich. Fast 240 000 Besuche sind bereits registriert, 55 in der Datenbank erfasste Jugendliche sind chirurgisch behandelt.

Prof. Dr. med. Reinhard HOLL und weitere Forscher im Verbund LARGE versprechen sich mit diesen Daten mehr Aufschluss über den Verlauf von schwerem Übergewicht, Qualitätsindikatoren für die Behandlung und messbaren Begleiterscheinungen. Der Verbund LARGE wird von Prof. Dr. med. Wieland KIESS aus Leipzig koordiniert, weitere Projektpartner arbeiten in Ulm, München, Essen, Berlin und Datteln. Quelle: Kompetenznetz Adipositas, Pressemeldung vom 30.05.2011 (01.07.11)

Das könnte Sie interessieren
Krebskranke Frau im Krankenhaus. © KatarzynaBialasiewicz / iStock / Thinkstock
Gesunde Ernährung und Bewegung beugen vor weiter
© altrendo images / Stockbyte / Thinkstock
Entwicklung und Test eines Messinstruments zur „nutrition literacy" weiter
© mheim3011 / iStock / Thinkstock
Barmer GEK berichtet von deutlich mehr Betroffenen weiter
© KatarzynaBialasiewicz / iStock / Thinkstock
Forscher entdecken Verbindung zwischen Epilepsie und Essstörungen weiter
© Mike Watson Images / moodboard / Thinkstock
Alter beeinträchtigt zellulären Eiweißabbau weiter
© Magone / iStock / Thinkstock
Superfoods – zwischen Chancen und Risiken weiter