Ernährungsumschau

Große Nachfrage nach den neuen Studienangeboten

  • 01.08.2002
  • News
  • Redaktion

Die Reformstudiengänge im Wissenschaftszentrum Weihenstephan der TU München stoßen auf große Resonanz.

Für das kommende Wintersemester 2002/03 interessieren sich 253 Bewerber für den Bachelor/Master-Studiengang "Ernährungswissenschaft". Die Nachfrage ist so groß, dass ein qualifiziertes Eignungsfeststellungsverfahren stattfindet. Dabei ist aber keine Aufnahmequote festgelegt, sondern es werden alle Bewerber zugelassen, die den hohen Ansprüchen des neuen Studiengangs genügen.

Für den Bachelor/Master-Studiengang "Molekulare Biotechnologie" haben sich 238 Bewerber gemeldet. Das Auswahlverfahren ist angelaufen und wird einschließlich der Auswahlgespräche bis Ende August abgeschlossen sein. 01.08.02

Das könnte Sie interessieren
Geflügel im Stall. © tawatchaiprakobkit / iStock / Thinkstock
Thünen-Institut veröffentlicht Steckbriefe zur Haltung von Nutztieren weiter
Gerstenfeld. © GYRO PHOTOGRAPHY/amanaimagesRF / Thinkstock
Gesundheitliches Potenzial von β-Glucan aus Gerste und Hafer weiter
Zwei Weintrinker. © Jupiterimages / Goodshoot / Thinkstock
Deutsches Krebsforschungszentrum veröffentlicht ersten Alkoholatlas weiter
Fast 80 Prozent der Teilnehmer gaben an, Nahrungsergänzungsmittel einzunehmen. © baloon111 / iStock / Thinkstock
Veganer haben breites Ernährungswissen – Risikokommunikation dennoch erforderlich weiter
Die individuelle Ernährung kann ein entscheidender Faktor für das Depressionsrisiko sein. © Marjan_Apostolovic / iStock / Thinkstock
Neuer Risikoindex für Depressionen entwickelt weiter
Sportsachen und Lebensmittel. © ProPHN
Beeinflussen wir die Ernährung oder die Ernährung uns? weiter