Ernährungsumschau

GV- Ölraps darf in EU eingeführt werden

  • 01.09.2005
  • News
  • Redaktion

Die Europäische Kommission hat gestern die Einfuhr und Verarbeitung von gentechnisch verändertem (GV) Ölraps mit der Bezeichnung GT73 genehmigt. Mit der auf 10 Jahre befristeten Entscheidung wurde einem von der Firma Monsanto eingereichten Antrag stattgegeben.

Der gegen Glyphosat-Herbizide resistente GT73-Ölraps wird bereits in Nordamerika in großem Stil eingesetzt, ohne dass von schädlichen Auswirkungen auf die Gesundheit oder die Umwelt berichtet würde. Die erteilte Genehmigung bezieht sich auf die Einfuhr von GV-Ölraps und dessen Verarbeitung zu Tierfutter sowie auf industrielle Verwendungszwecke, jedoch nicht auf den Anbau oder die Verwendung in oder als Lebensmittel(n).

Der GT73-Ölraps ist das dritte Produkt, das auf der Grundlage der Richtlinie 2001/18/EG bewertet und genehmigt wurde. In ihrer wissenschaftlichen Bewertung kam die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) zu dem Ergebnis, dass er so sicher wie herkömmlicher Ölraps sei. Sobald er in Verkehr gebracht wird, muss er klar als ein Produkt gekennzeichnet sein, das gentechnisch veränderten Ölraps enthält. Mit einem spezifischen Erkennungsmarker, der dem Ölraps zu seiner Rückverfolgbarkeit zugewiesen wurde, wird die Überwachung sichergestellt. (01.09.05)

Das könnte Sie interessieren
Geflügel im Stall. © tawatchaiprakobkit / iStock / Thinkstock
Thünen-Institut veröffentlicht Steckbriefe zur Haltung von Nutztieren weiter
Gerstenfeld. © GYRO PHOTOGRAPHY/amanaimagesRF / Thinkstock
Gesundheitliches Potenzial von β-Glucan aus Gerste und Hafer weiter
Zwei Weintrinker. © Jupiterimages / Goodshoot / Thinkstock
Deutsches Krebsforschungszentrum veröffentlicht ersten Alkoholatlas weiter
Fast 80 Prozent der Teilnehmer gaben an, Nahrungsergänzungsmittel einzunehmen. © baloon111 / iStock / Thinkstock
Veganer haben breites Ernährungswissen – Risikokommunikation dennoch erforderlich weiter
Die individuelle Ernährung kann ein entscheidender Faktor für das Depressionsrisiko sein. © Marjan_Apostolovic / iStock / Thinkstock
Neuer Risikoindex für Depressionen entwickelt weiter
Sportsachen und Lebensmittel. © ProPHN
Beeinflussen wir die Ernährung oder die Ernährung uns? weiter