Ernährungsumschau

Ciguatera: Fischvergiftung auf Fernreisen

  • 02.06.2003
  • News
  • Redaktion

Ciguatera ist eine Lebensmittelvergiftung, die durch das Gift Ciguatoxin ausgelöst wird. Dieses wird von Einzellern (Dinoflagellaten) produziert. Fische und Schalentiere vor allem in tropischen und subtropischen Ländern wie der Karibik, dem Pazifischen und zum Teil dem Indische Ozean können dieses Gift enthalten. Welche Regionen genau betroffen sind, kann man beim Reiseveranstalter erfragen.

In Küstennähe und in Korallenriffen kommen häufiger ciguatoxinhaltige Fische, zum Beispiel Papagei- und Doktorfische, Barrakuda, Makrelen, Zackenbarsche, vor. Besonders belastet sind Innereien, Köpfe und Geschlechtsteile der Meerestiere. Das Gift ist hitzestabil und wird auch bei der Zubereitung nicht zerstört.

Vergiftungen äußern sich in Magen-Darm- oder neurologischen Störungen sowie Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Aber auch Muskel- und Gelenkschmerzen oder ein umgekehrtes Heiß-Kalt-Empfinden (Parästhesie) sind möglich. Zur Behandlung ist es notwendig, viel zu trinken. Eine Infusion mit dem Zucker Mannit dient zur Ausschwemmung des Giftes. Treten Symptome nach dem Fischverzehr auf, sollte gleich ein Arzt aufgesucht werden. 02.06.03

Das könnte Sie interessieren
Freut sich auf die neue Aufgabe: Dr. Andrea Lambeck. © Hans G. Ziertmann
Dr. Andrea Lambeck wechselt von der peb e. V. zum VDOE weiter
© ra3rn / iStock / Thinkstock
Ohne Quallenangabe weiter
Die Teilnehmer der Studie sollen im Abstand von vier Wochen zwei anonyme Online-Befragungen ausfüllen. © golubovy / iStock / Thinkstock
Behandlung von Menschen mit chronischen Erkrankungen verbessern weiter
Sender und Empfänger: Durch Ernährungskommunikation werden auch Werte und Einstellungen in Bezug auf Nachhaltigkeit vermittelt. © RyanKing999 / iStock / Thinkstock
Fortbildung zu chronisch-entzündlichen Erkrankungen weiter
Bei Reis und Reisprodukten kann eine Arsenbelastung nicht gänzlich vermieden werden. © HandmadePictures / iStock / Thinkstock
Verbraucherschützer kritisieren Baby-Produkte weiter
Ältere Menschen sollten besonders auf eine gesunde und nährstoffreiche Ernährung achten. © oneinchpunch / iStock / Thinkstock
Ältere Menschen sind anfällig für Vitaminmangel weiter