Ernährungsumschau

Deutsche lieben Eis am Stiel

  • 03.06.2005
  • News
  • Redaktion

Die Lust auf Eis ist ein Impuls. Meist unverhofft hat man plötzlich Appetit auf Eis am Stiel, im Hörnchen oder im Becher. Im Fachjargon werden die einzeln verpackten Kleinpackungen daher auch als Impulseis bezeichnet. Am liebsten greifen die Deutschen nach Mitteilung des Eis Info Service der deutschen Markeneishersteller zu Eis am Stiel: Mit gut einer Milliarde Stück jährlich macht diese Variante fast die Hälfte des gesamten Impulseisbereichs aus.

Platz zwei belegen die Sandwiches mit 450 Millionen Stück und einem Anteil von 21,3 Prozent. Der dritte Platz geht an die Hörnchen mit 373 Millionen Stück (17,6 Prozent) pro Jahr.

Haushaltspackungen machen mehr als die Hälfte (51,6 Prozent) des gesamten Speiseeismarktes aus, gefolgt von Verpackungseinheiten, die mehrere sortenreine oder gemischte Kleinpackungen enthalten (30,1 Prozent).

Das Angebot an Eis ist vielfältig. Rund 70 verschiedene Eisgeschmacksrichtungen sind in den Tiefkühltruhen deutscher Supermärkte zu finden. Die beliebtesten Eisgeschmacksrichtungen sind allerdings seit Ewigkeiten unverändert Vanille, Schokolade und Erdbeer. (03.06.05)

Das könnte Sie interessieren
Freut sich auf die neue Aufgabe: Dr. Andrea Lambeck. © Hans G. Ziertmann
Dr. Andrea Lambeck wechselt von der peb e. V. zum VDOE weiter
© ra3rn / iStock / Thinkstock
Ohne Quallenangabe weiter
Die Teilnehmer der Studie sollen im Abstand von vier Wochen zwei anonyme Online-Befragungen ausfüllen. © golubovy / iStock / Thinkstock
Behandlung von Menschen mit chronischen Erkrankungen verbessern weiter
Sender und Empfänger: Durch Ernährungskommunikation werden auch Werte und Einstellungen in Bezug auf Nachhaltigkeit vermittelt. © RyanKing999 / iStock / Thinkstock
Fortbildung zu chronisch-entzündlichen Erkrankungen weiter
Bei Reis und Reisprodukten kann eine Arsenbelastung nicht gänzlich vermieden werden. © HandmadePictures / iStock / Thinkstock
Verbraucherschützer kritisieren Baby-Produkte weiter
Ältere Menschen sollten besonders auf eine gesunde und nährstoffreiche Ernährung achten. © oneinchpunch / iStock / Thinkstock
Ältere Menschen sind anfällig für Vitaminmangel weiter