Ernährungsumschau

Kennzeichnung von Honig verbessert

  • 04.03.2004
  • News
  • Redaktion

04.03.04 Die Kennzeichnung von Honig wird durch eine neue Verordnung nach europäischen Richtlinien verbessert. Sie ist am 29. Januar in Kraft getreten und betrifft vor allem die Kennzeichnung des Produkts. Danach müssen nun auch beim Honig das Ursprungsland und das Mindesthaltbarkeitsdatum auf dem Etikett stehen. Die Übergangsfrist gilt bis zum 31. Juli 2004.

Nach Angaben des Bundesministeriums für Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft dürfen "gefilterter Honig" und "Backhonig" nur noch bei eindeutiger Kennzeichnung in den Handel gelangen, um für den Verbraucher eine Abgrenzung zum herkömmlichen Produkt zu ermöglichen. Dem "gefilterten Honig" entzieht der Hersteller organische und anorganische Fremdbestandteile, aber auch Pollen. Dadurch wird er fließfähiger und kann durch tubenartige Verpackungen leichter dosiert werden. "Backhonig" ist wegen seiner Inhaltsstoffe nur für industrielle Zwecke oder als Zutat für Lebensmittel geeignet. Des Weiteren sind Mindest- und Höchstgehalte verschiedener Bestandteile des Honigs neu festgelegt worden. Auch die nach Herkunft, Gewinnungsart, Angebotsform oder Zweckbestimmung unterschiedenen Honigarten wie beispielsweise Blütenhonig und Honigtauhonig wurden neu definiert. Die geänderte Verordnung wurde im Bundesgesetzblatt veröffentlicht. 04.03.04 

Das könnte Sie interessieren
Gerstenfeld. © GYRO PHOTOGRAPHY/amanaimagesRF / Thinkstock
Gesundheitliches Potenzial von β-Glucan aus Gerste und Hafer weiter
Zwei Weintrinker. © Jupiterimages / Goodshoot / Thinkstock
Deutsches Krebsforschungszentrum veröffentlicht ersten Alkoholatlas weiter
Fast 80 Prozent der Teilnehmer gaben an, Nahrungsergänzungsmittel einzunehmen. © baloon111 / iStock / Thinkstock
Veganer haben breites Ernährungswissen – Risikokommunikation dennoch erforderlich weiter
Die individuelle Ernährung kann ein entscheidender Faktor für das Depressionsrisiko sein. © Marjan_Apostolovic / iStock / Thinkstock
Neuer Risikoindex für Depressionen entwickelt weiter
Sportsachen und Lebensmittel. © ProPHN
Beeinflussen wir die Ernährung oder die Ernährung uns? weiter
Als „Superfood“ feiert Ingwer aktuell ein Comeback. © Wavebreakmedia Ltd / Wavebreak Media / Thinkstock
Ernährungstrends, Heilmittel-Richtlinie und Ingwer weiter