Ernährungsumschau

Multiresistente Salmonellen in Putenfleisch

  • 04.08.2004
  • News
  • Redaktion

Presseberichte über Putenfleisch, das mit antibiotika-resistenten Salmonellen verunreinigt war, veranlassten das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR), erneut zur Resistenzentwicklung bei Salmonellen Stellung zu nehmen und auf einen sorgfältigen Umgang mit Fleisch als Lebensmittel hinzuweisen. Wenn Putenfleisch durcherhitzt verzehrt wird, besteht nach Ansicht des BfR bei sachgerechter Zubereitung und entsprechender Hygiene im Küchenbereich keine Gefahr für den Verbraucher. Gleichwohl betrachtet das Institut die Resistenzentwicklung der Salmonellen mit Sorge. Seit Jahren weisen Wissenschaftler des BfR darauf hin, dass insbesondere im Bereich der Putenmast verstärkt multiresistente Salmonella-Stämme auftreten. Weitere Informationen stehen auf den Seiten des BfR zur Verfügung. (04.08.04)

Das könnte Sie interessieren
Freut sich auf die neue Aufgabe: Dr. Andrea Lambeck. © Hans G. Ziertmann
Dr. Andrea Lambeck wechselt von der peb e. V. zum VDOE weiter
© ra3rn / iStock / Thinkstock
Ohne Quallenangabe weiter
Die Teilnehmer der Studie sollen im Abstand von vier Wochen zwei anonyme Online-Befragungen ausfüllen. © golubovy / iStock / Thinkstock
Behandlung von Menschen mit chronischen Erkrankungen verbessern weiter
Sender und Empfänger: Durch Ernährungskommunikation werden auch Werte und Einstellungen in Bezug auf Nachhaltigkeit vermittelt. © RyanKing999 / iStock / Thinkstock
Fortbildung zu chronisch-entzündlichen Erkrankungen weiter
Bei Reis und Reisprodukten kann eine Arsenbelastung nicht gänzlich vermieden werden. © HandmadePictures / iStock / Thinkstock
Verbraucherschützer kritisieren Baby-Produkte weiter
Ältere Menschen sollten besonders auf eine gesunde und nährstoffreiche Ernährung achten. © oneinchpunch / iStock / Thinkstock
Ältere Menschen sind anfällig für Vitaminmangel weiter