Ernährungsumschau

Eiweißreduzierte Säuglingsnahrung - ein neuer Lösungsansatz zur Verminderung des Übergewichtrisikos?

  • 04.09.2007
  • News
  • Redaktion

Nestlé hat mit einem neuen patentierten Verfahren das Milcheiweiß OPTIPRO entwickelt, das Aminosäuren in ähnlicher Menge enthält wie Muttermilch. Damit ist es gelungen, den Eiweißgehalt in Nestlé Beba Säuglingsnahrung dem Vorbild Muttermilch anzupassen und abzusenken.

Diese Maßnahme hat zum Ziel, das Risiko von Übergewicht und Adipositas für nicht gestillte Kinder zu vermindern. Klinische Studien zeigen dass die neue Säuglingsanfangsnahrung für eine gute Entwicklung sorgt, gleichzeitig werden der Stoffwechsel entlastet und Nieren geschont. Weitere Informationen: www.nestle.de (04.09.07)

Das könnte Sie interessieren
Freut sich auf die neue Aufgabe: Dr. Andrea Lambeck. © Hans G. Ziertmann
Dr. Andrea Lambeck wechselt von der peb e. V. zum VDOE weiter
© ra3rn / iStock / Thinkstock
Ohne Quallenangabe weiter
Die Teilnehmer der Studie sollen im Abstand von vier Wochen zwei anonyme Online-Befragungen ausfüllen. © golubovy / iStock / Thinkstock
Behandlung von Menschen mit chronischen Erkrankungen verbessern weiter
Sender und Empfänger: Durch Ernährungskommunikation werden auch Werte und Einstellungen in Bezug auf Nachhaltigkeit vermittelt. © RyanKing999 / iStock / Thinkstock
Fortbildung zu chronisch-entzündlichen Erkrankungen weiter
Bei Reis und Reisprodukten kann eine Arsenbelastung nicht gänzlich vermieden werden. © HandmadePictures / iStock / Thinkstock
Verbraucherschützer kritisieren Baby-Produkte weiter
Ältere Menschen sollten besonders auf eine gesunde und nährstoffreiche Ernährung achten. © oneinchpunch / iStock / Thinkstock
Ältere Menschen sind anfällig für Vitaminmangel weiter