Ernährungsumschau

Sichere Lebensmittel aus EU-Beitrittsländern

  • 05.05.2004
  • News
  • Redaktion

Die zehn neuen Mitgliedsstaaten der Europäischen Union sind nach Ansicht von Verbraucherschutzkommissar David Byrne auf dem besten Wege, den EU-Standards in punkto Lebensmittelsicherheit zu entsprechen. Viele Gesetze, Kontrollsysteme und Betriebe seien bereits angeglichen. Zwar benötigten einige Lebensmittelbetriebe wie Milch- und Schlachthöfe noch etwas Zeit, um ihre Produktion auf den aktuellsten Stand zu bringen, doch verkauften diese ihre Waren in der Zwischenzeit lediglich auf dem Inlandsmarkt. Die 15 „alten“ EU-Mitgliedsstaaten einigten sich zudem im April auf eine endgültige Liste der Betriebe, denen eine Übergangsfrist gewährt wird. Zudem gab die Kommission 37 neue Grenzkontrollstellen bekannt, die am 1. Mai an den neuen Außengrenzen ihre Arbeit aufgenommen haben, um aus Drittländern eingeführte Veterinärerzeugnisse zu überprüfen. Weitere Infos, insbesondere zu der angesprochenen Liste, zu den Übergangsfristen, Lebensmittelinspektionen und Kontrollstellen, können auf den Seiten der EU-Kommission eingesehen werden. (05.05.04)

Das könnte Sie interessieren
Schwangere kocht © Martinan / iStock / Thinkstock
Folgeschäden bei Kind und Mutter vermeiden weiter
Kleines Mädchen © Pavel Kriuchkovi / Stock / Thinkstock
Iss, was dir guttut! weiter
Schüssel mit Brühe © Vladislav Ageshin / Hemera / Thinkstock
Präventiv, therapeutisch, intermittierend, spirituell? weiter
© Mike Watson Images / moodboard / Thinkstock
Ernährung ist ein zentrales Thema weiter
Kassenzettel © Stadtratte / iStock / Thinkstock
Weniger Übergewichtige durch „gesunde Mehrwertsteuer“? weiter
Wertschätzung für Gemüse: Für das Buch wurden Köche, Erzeuger und „Gemüseexperten“ interviewt. Photo by Jonathan Pielmayer / Unsplash
Kreative und naturnahe Inspirationsquelle weiter