Ernährungsumschau

DNA-Test erkennt zartes Fleisch

  • 06.01.2003
  • News
  • Redaktion

"Fleisch, das auf der Zunge zergeht" verspricht eine Technologie, die australische Forscher entwickelt haben. Es handelt sich nach eigenen Angaben um den weltweit ersten DNA-Test, der Rinder mit dem für zartes Fleisch verantwortlichen Gen erkennt. Der Test basiert auf Laboranalysen der Tier-DNA, die von Schwanzhaarwurzeln stammt, und kann einfach und in verschiedenen Phasen des Tierlebens angewendet werden.

Der neue Test namens "GeneSTAR Tenderness" soll GeneSTAR Marbling ergänzen, den weltweit ersten kommerziell verwendeten DNA-Test, der Tiere mit Fett durchzogenen Muskeln identifiziert. Wie die Wissenschaftler mitteilten, hängt die Zartheit von Fleisch mit dem natürlichen Calpastatin zusammen: Es gibt zwei Varianten des Calpastatin-Gens. Eines sorgt für mehr Zartheit, eines für Zähigkeit. Mit dem Test können Forscher feststellen, wie viele Kopien der "zarten" Variante des Gens das Rind besitzt. 06.01.03

Das könnte Sie interessieren
Porträt von Hanni Rützler. © Nicole Heiling
Gemüse im Mittelpunkt des Genusses weiter
Freunde essen gemeinsam zu Abend. © Ridofranz / iStock / Thinkstock
Den Ernährungsalltag verstehen weiter
Lupinenfeld. © Foto Fraunhofer IVV
Fraunhofer Institut entwickelt Erfrischungsgetränk aus Lupinen weiter
Vegane Wurst auf Teller. © dourleak / iStock / Thinkstock
Fleischalternativen dürfen weiterhin "Schnitzel" heißen weiter
PD Dr. Volker Böhm. © Jan-Peter Kasper/FSU
Ehrung für Wissenschaftler Volker Böhm weiter
Gemüse und Fleisch. © tbralnina / iStock / Thinkstock
Fortbildung zur ketogenen Diät weiter