Ernährungsumschau

DNA-Test erkennt zartes Fleisch

  • 06.01.2003
  • News
  • Redaktion

"Fleisch, das auf der Zunge zergeht" verspricht eine Technologie, die australische Forscher entwickelt haben. Es handelt sich nach eigenen Angaben um den weltweit ersten DNA-Test, der Rinder mit dem für zartes Fleisch verantwortlichen Gen erkennt. Der Test basiert auf Laboranalysen der Tier-DNA, die von Schwanzhaarwurzeln stammt, und kann einfach und in verschiedenen Phasen des Tierlebens angewendet werden.

Der neue Test namens "GeneSTAR Tenderness" soll GeneSTAR Marbling ergänzen, den weltweit ersten kommerziell verwendeten DNA-Test, der Tiere mit Fett durchzogenen Muskeln identifiziert. Wie die Wissenschaftler mitteilten, hängt die Zartheit von Fleisch mit dem natürlichen Calpastatin zusammen: Es gibt zwei Varianten des Calpastatin-Gens. Eines sorgt für mehr Zartheit, eines für Zähigkeit. Mit dem Test können Forscher feststellen, wie viele Kopien der "zarten" Variante des Gens das Rind besitzt. 06.01.03

Das könnte Sie interessieren
Gerstenfeld. © GYRO PHOTOGRAPHY/amanaimagesRF / Thinkstock
Gesundheitliches Potenzial von β-Glucan aus Gerste und Hafer weiter
Zwei Weintrinker. © Jupiterimages / Goodshoot / Thinkstock
Deutsches Krebsforschungszentrum veröffentlicht ersten Alkoholatlas weiter
Fast 80 Prozent der Teilnehmer gaben an, Nahrungsergänzungsmittel einzunehmen. © baloon111 / iStock / Thinkstock
Veganer haben breites Ernährungswissen – Risikokommunikation dennoch erforderlich weiter
Die individuelle Ernährung kann ein entscheidender Faktor für das Depressionsrisiko sein. © Marjan_Apostolovic / iStock / Thinkstock
Neuer Risikoindex für Depressionen entwickelt weiter
Sportsachen und Lebensmittel. © ProPHN
Beeinflussen wir die Ernährung oder die Ernährung uns? weiter
Als „Superfood“ feiert Ingwer aktuell ein Comeback. © Wavebreakmedia Ltd / Wavebreak Media / Thinkstock
Ernährungstrends, Heilmittel-Richtlinie und Ingwer weiter