Ernährungsumschau

DNA-Test erkennt zartes Fleisch

  • 06.01.2003
  • News
  • Redaktion

"Fleisch, das auf der Zunge zergeht" verspricht eine Technologie, die australische Forscher entwickelt haben. Es handelt sich nach eigenen Angaben um den weltweit ersten DNA-Test, der Rinder mit dem für zartes Fleisch verantwortlichen Gen erkennt. Der Test basiert auf Laboranalysen der Tier-DNA, die von Schwanzhaarwurzeln stammt, und kann einfach und in verschiedenen Phasen des Tierlebens angewendet werden.

Der neue Test namens "GeneSTAR Tenderness" soll GeneSTAR Marbling ergänzen, den weltweit ersten kommerziell verwendeten DNA-Test, der Tiere mit Fett durchzogenen Muskeln identifiziert. Wie die Wissenschaftler mitteilten, hängt die Zartheit von Fleisch mit dem natürlichen Calpastatin zusammen: Es gibt zwei Varianten des Calpastatin-Gens. Eines sorgt für mehr Zartheit, eines für Zähigkeit. Mit dem Test können Forscher feststellen, wie viele Kopien der "zarten" Variante des Gens das Rind besitzt. 06.01.03

Das könnte Sie interessieren
Sender und Empfänger: Durch Ernährungskommunikation werden auch Werte und Einstellungen in Bezug auf Nachhaltigkeit vermittelt. © RyanKing999 / iStock / Thinkstock
Fortbildung zu chronisch-entzündlichen Erkrankungen weiter
Bei Reis und Reisprodukten kann eine Arsenbelastung nicht gänzlich vermieden werden. © HandmadePictures / iStock / Thinkstock
Verbraucherschützer kritisieren Baby-Produkte weiter
Ältere Menschen sollten besonders auf eine gesunde und nährstoffreiche Ernährung achten. © oneinchpunch / iStock / Thinkstock
Ältere Menschen sind anfällig für Vitaminmangel weiter
Beliebte Weihnachtsleckerei: Schokoladenfiguren. © id-art / iStock / Thinkstock
Proben von Schoko-Weihnachtsmännern unauffällig weiter
Salatbar in einer Kantine. © Kondor83 / iStock / Thinkstock
Internetseiten für die Gemeinschaftsverpflegung überarbeitet weiter
Frau lehnt Essen ab. © KatarzynaBialasiewicz / iStock / Thinkstock
Herzschwäche-Patienten haben bei Appetitlosigkeit schlechtere Prognose weiter