Ernährungsumschau

Symposium: Funktionelle Lebensmittel

  • 06.02.2004
  • News
  • Redaktion

Zum Thema „Funktionelle Lebensmittel - Chancen und technologische Herausforderungen findet am 1. und 2. April in Kiel ein Symposium statt. Veranstalter sind das Institut für Humanernährung und Lebensmittelkunde der Christian-Albrechts-Universität Kiel und die Gesellschaft Deutscher Lebensmitteltechnologen e. V. (GDL).

Tagungsleitung und Organisation liegen bei Prof. Dr. Herbert J. Buckenhüskes, Prof. Dr. Helmut Dietrich, Prof. Dr. Helmut F. Erbersdobler, Dipl. oec. Michael Gusko, Professor Dr. Walter P. Hammes, Prof. Dr. Karin Schwarz und Hans-Peter Walbrö. Weitere Informationen sowie Anmeldung: GDL-Geschäftsstelle, Godesberger Allee 142-148, 53175 Bonn, Fax: 0228 37-6401, GDL@gdl-ev,bn.shuttle.de, www.gdl-ev.de.

Tagungsprogramm
In den Vorträgen geht es unter anderem um das gesundheitliche Potenzial von Funktionellen Lebensmitteln, Markchancen, Wissenschaftliche Konzepte und Health Claims sowie um die Technologie, Zulassung und Kennzeichnung von Phytosterinen in Funktionellen Lebensmitteln.

Weitere Referenten beschäftigen sich mit der Entwicklung von funktionellen Backwaren, der Verwendung von Algen in Lebensmitteln, der fermentativen Gewinnung von Omega-3-Fettsäuren und deren Anwendung in Lebensmitteln. Ebenso sind die Entwicklung von Probiotika, technologische Aspekte bei der Anreicherung von Lebensmitteln mit Vitaminen und Mineralstoffen sowie Gelatine Themen der Vorträge.

Des Weiteren geht es um gesundheitliche Aspekte von unverdaulichen Kohlenhydraten, Maßgeschneiderte Ballaststoffe, die Anreicherung von Weizenbrot mit Beta-Glukan, Resistente Stärke und gesundheitliche Funktionen von Polyphenolen.

Aber auch die Gewinnung, Charakterisierung und Applikation funktioneller Verbindungen aus Nebenprodukten der Obst- und Gemüseverarbeitung, Anthocyane als funktionelle Inhaltsstoffe in Lebensmitteln und Getränken sowie Funktionelle Getränke in der Schnittmenge zwischen Verbrauchererwartung, Recht und Wissenschaft werden in den Vorträgen thematisiert. 06.02.04

Das könnte Sie interessieren
Frau nimmt Tablette. © Olha-Tsiplyar / iStock / Thinkstock
Mehr als 250 Milligramm Magnesium pro Tag nicht empfehlenswert weiter
Freut sich auf die neue Aufgabe: Dr. Andrea Lambeck. © Hans G. Ziertmann
Dr. Andrea Lambeck wechselt von der peb e. V. zum VDOE weiter
© ra3rn / iStock / Thinkstock
Ohne Quallenangabe weiter
Die Teilnehmer der Studie sollen im Abstand von vier Wochen zwei anonyme Online-Befragungen ausfüllen. © golubovy / iStock / Thinkstock
Behandlung von Menschen mit chronischen Erkrankungen verbessern weiter
Sender und Empfänger: Durch Ernährungskommunikation werden auch Werte und Einstellungen in Bezug auf Nachhaltigkeit vermittelt. © RyanKing999 / iStock / Thinkstock
Fortbildung zu chronisch-entzündlichen Erkrankungen weiter
Bei Reis und Reisprodukten kann eine Arsenbelastung nicht gänzlich vermieden werden. © HandmadePictures / iStock / Thinkstock
Verbraucherschützer kritisieren Baby-Produkte weiter