Ernährungsumschau

Medienkiste "Fair handeln, clever kaufen"

  • 07.02.2007
  • News
  • Redaktion

Der faire Handel eignet sich wie kaum ein anderer Bereich dazu, anhand von konkreten Produkten das Themenfeld Globales Lernen für Schüler/innen begreifbar zu machen. Die Verbraucherzentrale hat im Rahmen der Kampagne „ECHT GERECHT - Clever kaufen“ eine Medienkiste zusammengestellt, die den Lehrer/innen die Vermittlung dieses Themenfeldes im Unterricht erleichtern soll.

Die Vorschläge greifen auf die Materialien aus der Medienkiste zurück und werden ergänzt durch Arbeitsblätter, so dass auch konkrete Lernziele, Zeitabläufe formuliert und im Unterricht realisiert werden können. Die Medienkiste enthält neben verschiedenen Materialien wie CD-Roms, DVDs, Bildungsmappen, Aktionsvorschläge und Arbeitsblätter für den Unterricht auch ein Handbuch mit Unterrichtsvorschlägen für die jeweiligen Jahrgangsstufen der weiterführenden Schulen. 
Weitere Infos: www.vz-bw.de und ernaehrung@vz-bw.de (07.02.07)

Das könnte Sie interessieren
Die Teilnehmer der Studie sollen im Abstand von vier Wochen zwei anonyme Online-Befragungen ausfüllen. © golubovy / iStock / Thinkstock
Behandlung von Menschen mit chronischen Erkrankungen verbessern weiter
Sender und Empfänger: Durch Ernährungskommunikation werden auch Werte und Einstellungen in Bezug auf Nachhaltigkeit vermittelt. © RyanKing999 / iStock / Thinkstock
Fortbildung zu chronisch-entzündlichen Erkrankungen weiter
Bei Reis und Reisprodukten kann eine Arsenbelastung nicht gänzlich vermieden werden. © HandmadePictures / iStock / Thinkstock
Verbraucherschützer kritisieren Baby-Produkte weiter
Ältere Menschen sollten besonders auf eine gesunde und nährstoffreiche Ernährung achten. © oneinchpunch / iStock / Thinkstock
Ältere Menschen sind anfällig für Vitaminmangel weiter
Beliebte Weihnachtsleckerei: Schokoladenfiguren. © id-art / iStock / Thinkstock
Proben von Schoko-Weihnachtsmännern unauffällig weiter
Salatbar in einer Kantine. © Kondor83 / iStock / Thinkstock
Internetseiten für die Gemeinschaftsverpflegung überarbeitet weiter