Ernährungsumschau

Weltgesundheitstag 2005

  • 07.04.2005
  • News
  • Redaktion

An Komplikationen während der Schwangerschaft oder bei der Geburt sterben weltweit jährlich mehr als eine halbe Million Frauen. 99 % von ihnen leben in Entwicklungsländern. Von 1 000 lebend geborenen Kindern sterben in Entwicklungsländern innerhalb des ersten Lebensjahrs mehr als 80. In den Industrienationen sind es dagegen noch etwa fünf Kinder. Daher hat die WHO den diesjährigen Weltgesundheitstag unter das Motto „Mutter und Kind - Gesundheit von Anfang an!“ gestellt.

In Deutschland wird man sich auf zwei Handlungsfelder der Gesundheitsförderung für Mütter und Kinder konzentrieren: Prävention des (Passiv-)Rauchens in der Schwangerschaft und in der Familie sowie Prävention von Unfällen, bei denen Kinder zu Schaden kommen. In beiden Bereichen konnte bislang nach Angaben der WHO das Präventionspotenzial nicht zufrieden stellend ausgeschöpft werden.

Der Weltgesundheitstag ist traditionsgemäß der 7. April jeden Jahres. Seit 1954 werden die Weltgesundheitstage der WHO durchgeführt von der Bundesvereinigung für Gesundheit e. V. im Auftrag des Bundesministeriums für Gesundheit und Soziale Sicherung. Weitere Informationen unter www.weltgesundheitstag.de/. (07.04.05)

Das könnte Sie interessieren
Gerstenfeld. © GYRO PHOTOGRAPHY/amanaimagesRF / Thinkstock
Gesundheitliches Potenzial von β-Glucan aus Gerste und Hafer weiter
Zwei Weintrinker. © Jupiterimages / Goodshoot / Thinkstock
Deutsches Krebsforschungszentrum veröffentlicht ersten Alkoholatlas weiter
Fast 80 Prozent der Teilnehmer gaben an, Nahrungsergänzungsmittel einzunehmen. © baloon111 / iStock / Thinkstock
Veganer haben breites Ernährungswissen – Risikokommunikation dennoch erforderlich weiter
Die individuelle Ernährung kann ein entscheidender Faktor für das Depressionsrisiko sein. © Marjan_Apostolovic / iStock / Thinkstock
Neuer Risikoindex für Depressionen entwickelt weiter
Sportsachen und Lebensmittel. © ProPHN
Beeinflussen wir die Ernährung oder die Ernährung uns? weiter
Als „Superfood“ feiert Ingwer aktuell ein Comeback. © Wavebreakmedia Ltd / Wavebreak Media / Thinkstock
Ernährungstrends, Heilmittel-Richtlinie und Ingwer weiter