Ernährungsumschau

Europäisches Zentrum für die Prävention

  • 07.09.2004
  • News
  • Redaktion

Der EU-Ministerrat hat den Vorschlag der EU-Kommission zur Errichtung eines neuen Europäischen Zentrums für die Prävention und die Bekämpfung von Seuchen angenommen. Dessen Verwaltungsrat wird im Laufe des Jahres eingesetzt. 2005 soll das Zentrum mit Sitz in Stockholm seine Arbeit aufnehmen. Nach Ansicht der EU-Kommission wird Europa durch das Zentrum in der Lage sein, das vorhandene Wissen zur Seuchenüberwachung sinnvoller zu bündeln und Expertenteams zur Untersuchung von Seuchenausbrüchen schnell und wirksam einzusetzen. Das Zentrum stelle sicher, dass die Untersuchungsergebnisse den zuständigen Gesundheitsbehörden in der ganzen EU mitgeteilt werden. Es werde darüber hinaus fundierte Stellungnahmen und Empfehlungen für die Entscheidungsträger auf europäischer und nationaler Ebene aussprechen. Weitere Informationen sind unter europa.eu.int/comm/health/ph_overview/strategy/ecdc/ecdc_en.htm abrufbar. (07.09.04)

Das könnte Sie interessieren
Gerstenfeld. © GYRO PHOTOGRAPHY/amanaimagesRF / Thinkstock
Gesundheitliches Potenzial von β-Glucan aus Gerste und Hafer weiter
Zwei Weintrinker. © Jupiterimages / Goodshoot / Thinkstock
Deutsches Krebsforschungszentrum veröffentlicht ersten Alkoholatlas weiter
Fast 80 Prozent der Teilnehmer gaben an, Nahrungsergänzungsmittel einzunehmen. © baloon111 / iStock / Thinkstock
Veganer haben breites Ernährungswissen – Risikokommunikation dennoch erforderlich weiter
Die individuelle Ernährung kann ein entscheidender Faktor für das Depressionsrisiko sein. © Marjan_Apostolovic / iStock / Thinkstock
Neuer Risikoindex für Depressionen entwickelt weiter
Sportsachen und Lebensmittel. © ProPHN
Beeinflussen wir die Ernährung oder die Ernährung uns? weiter
Als „Superfood“ feiert Ingwer aktuell ein Comeback. © Wavebreakmedia Ltd / Wavebreak Media / Thinkstock
Ernährungstrends, Heilmittel-Richtlinie und Ingwer weiter