Ernährungsumschau

Deutlicher Preisanstieg bei Kartoffeln, Obst und Gemüse

  • 08.02.2007
  • News
  • Redaktion

Der Verbraucherpreisindex für Deutschland ist im Jahresdurchschnitt 2006 gegenüber dem Vorjahr um 1,7% gestiegen. Neben den Energiepreisen wirkten sich die Nahrungsmittel, vor allem Kartoffeln, Obst und Gemüse, besonders stark auf die Jahresteuerungsrate aus.

Überdurchschnittliche Preissteigerungen sind bei Nahrungsmitteln von + 0,1 % auf + 1,8 % gegenüber dem Vorjahr zu beobachten, hier insbesondere Gemüse mit + 8,2 % (darunter Kartoffeln mit + 26,4 %), Obst mit + 2,4 % und Fisch mit + 4,8 %. Die geringere Kartoffelernte, verursacht durch die große Sommerhitze und mangelnden Regen, trieben die Kartoffelpreise nach oben. Außerdem ist aufgrund von Qualitätsmängeln die Weiterverarbeitung zu Pommes frites oder Chips oft nicht möglich.

Die Preisentwicklung bei Molkereiprodukten und Eiern blieb fast unverändert zum Vorjahr (- 0,1 %). Innerhalb des Jahres ist bei Gemüse die Tendenz zu höheren Preisen besonders ab der Jahresmitte 2006 deutlich zu erkennen. Im Juni betrug die Veränderung zum Vorjahr + 7,6 % und von Juli bis Dezember zwischen + 11,1 und + 15,0 %. Bei Obst war die Teuerungsrate im September und Oktober mit 6,0 und 6,6 % am höchsten. Bei alkoholfreien Getränken sind 2006 die Preise für Fruchtsäfte und Fruchtnektare um 4,1 % gestiegen. Auch die Kaffeepreise erhöhten sich im Vorjahresvergleich um 4,7 %. (08.02.07)

Das könnte Sie interessieren
Schwangere kocht © Martinan / iStock / Thinkstock
Folgeschäden bei Kind und Mutter vermeiden weiter
Kleines Mädchen © Pavel Kriuchkovi / Stock / Thinkstock
Iss, was dir guttut! weiter
Schüssel mit Brühe © Vladislav Ageshin / Hemera / Thinkstock
Präventiv, therapeutisch, intermittierend, spirituell? weiter
© Mike Watson Images / moodboard / Thinkstock
Ernährung ist ein zentrales Thema weiter
Kassenzettel © Stadtratte / iStock / Thinkstock
Weniger Übergewichtige durch „gesunde Mehrwertsteuer“? weiter
Wertschätzung für Gemüse: Für das Buch wurden Köche, Erzeuger und „Gemüseexperten“ interviewt. Photo by Jonathan Pielmayer / Unsplash
Kreative und naturnahe Inspirationsquelle weiter