Ernährungsumschau

Ökoprodukte in Betriebsrestaurants noch wenig genutzt

  • 10.11.2003
  • News
  • Redaktion

In deutschen Betriebsrestaurants wird überwiegend noch mit konventionell erzeugten Zutaten gekocht. Der Anteil der Verpflegungsstätten, die keine Ökoprodukte einsetzen, liegt bei 70 Prozent. Das hat eine aktuelle Studie des Instituts Roland Berger Market-Research im Auftrag der Centrale Marketing-Geselslchaft und der Zentralen Markt- und Preisberichtsstelle ergeben.

Die Studie bezieht sich auf über 9 000 Einrichtungen zur Gemeinschaftsverpflegung, die das Essen selbst zubereiten, in Betrieben mit 100 und mehr Beschäftigten. 30 Prozent dieser Betriebsrestaurants setzen zumindest gelegentlich Ökoprodukte ein. Ökogemüse nutzen 63 Prozent, Ökofleisch bieten 51 Prozent und Beilagen aus ökologischer Erzeugung bringen 48 Prozent dieser Betriebe auf den Tisch. In Zukunft wird allenfalls ein leichter Zuwachs angenommen. Die Mehrheit aller befragten Betriebsleiter der Gemeinschaftsverpflegung mit und ohne Ökoangebot, erwartet keine Änderung ihres Wareneinsatzes. 10.11.03

Das könnte Sie interessieren
© MihaPater / iStock / Thinkstock
Die wichtigsten Messen, Tagungen, Kongresse und Seminare weiter
Adipöse Maus. © Georgejason / iStock / Thinkstock
Viel Fett und Kalorien wirken wie eine bakterielle Infektion auf den Körper weiter
Fleisch in Petrischale im Labor. © AlexRaths / iStock / Thinkstock
In-vitro-Fleisch und seine Verbraucherakzeptanz weiter
Kühe im Stall. © Digital Vision. / Photodisc / Thinkstock
Organisationen fordern staatliches Fleischsiegel weiter
Frau im Supermarkt. © gpointstudio / iStock / Thinkstock
Wann sind „frei von“-Lebensmittel sinnvoll? weiter
Wichtige Funktion im Mikrobiom: Butyrat-bildende Bakterien ernähren die Darmzellen und wirken antientzündlich. © ChrisChrisW / iStock / Thinkstock
Butyrat-bildende Bakteriengruppen wirken gesundheitsfördernd weiter