Ernährungsumschau

Ökoprodukte in Betriebsrestaurants noch wenig genutzt

  • 10.11.2003
  • News
  • Redaktion

In deutschen Betriebsrestaurants wird überwiegend noch mit konventionell erzeugten Zutaten gekocht. Der Anteil der Verpflegungsstätten, die keine Ökoprodukte einsetzen, liegt bei 70 Prozent. Das hat eine aktuelle Studie des Instituts Roland Berger Market-Research im Auftrag der Centrale Marketing-Geselslchaft und der Zentralen Markt- und Preisberichtsstelle ergeben.

Die Studie bezieht sich auf über 9 000 Einrichtungen zur Gemeinschaftsverpflegung, die das Essen selbst zubereiten, in Betrieben mit 100 und mehr Beschäftigten. 30 Prozent dieser Betriebsrestaurants setzen zumindest gelegentlich Ökoprodukte ein. Ökogemüse nutzen 63 Prozent, Ökofleisch bieten 51 Prozent und Beilagen aus ökologischer Erzeugung bringen 48 Prozent dieser Betriebe auf den Tisch. In Zukunft wird allenfalls ein leichter Zuwachs angenommen. Die Mehrheit aller befragten Betriebsleiter der Gemeinschaftsverpflegung mit und ohne Ökoangebot, erwartet keine Änderung ihres Wareneinsatzes. 10.11.03

Das könnte Sie interessieren
Schwangere kocht © Martinan / iStock / Thinkstock
Folgeschäden bei Kind und Mutter vermeiden weiter
Kleines Mädchen © Pavel Kriuchkovi / Stock / Thinkstock
Iss, was dir guttut! weiter
Schüssel mit Brühe © Vladislav Ageshin / Hemera / Thinkstock
Präventiv, therapeutisch, intermittierend, spirituell? weiter
© Mike Watson Images / moodboard / Thinkstock
Ernährung ist ein zentrales Thema weiter
Kassenzettel © Stadtratte / iStock / Thinkstock
Weniger Übergewichtige durch „gesunde Mehrwertsteuer“? weiter
Wertschätzung für Gemüse: Für das Buch wurden Köche, Erzeuger und „Gemüseexperten“ interviewt. Photo by Jonathan Pielmayer / Unsplash
Kreative und naturnahe Inspirationsquelle weiter