Ernährungsumschau

Europaweite Lebensmittelsicherheit

  • 12.02.2003
  • News
  • Redaktion

Der Brite Geoffrey Podger trat am 1. Februar sein Amt als Direktor der neu geschaffenen Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EBLS) an. Sie befindet sich zunächst provisorisch in Brüssel, da in der EU noch keine Einigung über den endgültigen Sitz erzielt werden konnte. Mehrere Regierungen möchten die Behörde gerne in ihrem Land ansiedeln.

Podger war früher im Gesundheitsministerium in London tätig und wurde dann Chef der britischen Lebensmittelaufsicht. Die EBLS wurde als Reaktion auf das anfängliche BSE-Chaos ins Leben gerufen. Sie soll helfen Krisen, wie etwa das Auftreten des Rinderwahnsinns, und die damit verbundene Verunsicherung der Verbraucher, besser zu meistern. In diesem Jahr nimmt die Institution mit zunächst 90 Mitarbeitern ihre Arbeit auf. In spätestens drei Jahren sollen es dann ca. 250 Beschäftigte sein. Hauptaufgabe wird es sein, Politiker und Bürger umfassend zu informieren und mögliche Risiken im Lebensmittelbereich abzuschätzen. 12.02.03

 

Zu diesem Thema:
Reform des europäischen Lebensmittelrechts
Neuordnung im Bereich der Lebensmittelsicherheit
EBLS: Auswahlliste mit 30 Bewerbern aufgestellt
Erste Verwaltungsratssitzung der EBLS

Das könnte Sie interessieren
Lupinenfeld. © Foto Fraunhofer IVV
Fraunhofer Institut entwickelt Erfrischungsgetränk aus Lupinen weiter
Vegane Wurst auf Teller. © dourleak / iStock / Thinkstock
Fleischalternativen dürfen weiterhin "Schnitzel" heißen weiter
PD Dr. Volker Böhm. © Jan-Peter Kasper/FSU
Ehrung für Wissenschaftler Volker Böhm weiter
Gemüse und Fleisch. © tbralnina / iStock / Thinkstock
Fortbildung zur ketogenen Diät weiter
Baby und Mutter beim Stillen. © RomanovaAnn / iStock / Thinkstock
Forschungsvorhaben zum Thema Stillverhalten gestartet weiter
Jenaer Wissenschaftler liefern "fette Infos" für einen gesünderen Lebensstil weiter