Ernährungsumschau

Sojagetränke sind kein Ersatz für Milch

  • 12.03.2010
  • News
  • Redaktion

Sojagetränke sind kein vollwertiger Ersatz für Milch. Darauf macht das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz in einer Pressemeldung aufmerksam. Für Menschen mit Laktose-Intoleranz (Milchzucker-Unverträglichkeit) sind Sojagetränke aber gut geeignet, da sie grundsätzlich frei von Laktose sind. Auch für Kuhmilch-Allergiker stellen sie eine Alternative dar, da sie kein Kuhmilch-Eiweiß enthalten.

Sojagetränke sind allerdings nicht grundsätzlich sinnvoll zur Vorbeugung von Allergien. Denn auch Soja-Eiweiß kann Nahrungsmittelallergien auslösen. Besonders bei bestehenden Allergien auf Birkenpollen kann es zu Kreuzallergien mit schwerwiegenden Reaktionen kommen.

Sojagetränke dürfen nicht als „Milch“ bezeichnet werden. Die Bezeichnung Milch darf nur für tierisches Lebensmittel verwendet werden. Milch ohne weitere Bezeichnung muss außerdem von der Kuh stammen. Quelle: Bundesministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, Pressemitteilung 11.02.10 (12.03.10) 

Das könnte Sie interessieren
Frau am PC. © fizkes / iStock / Thinkstock
Verhaltenstherapie via Internet wirksam weiter
Porträt von Hanni Rützler. © Nicole Heiling
Gemüse im Mittelpunkt des Genusses weiter
Freunde essen gemeinsam zu Abend. © Ridofranz / iStock / Thinkstock
Den Ernährungsalltag verstehen weiter
Lupinenfeld. © Foto Fraunhofer IVV
Fraunhofer Institut entwickelt Erfrischungsgetränk aus Lupinen weiter
Vegane Wurst auf Teller. © dourleak / iStock / Thinkstock
Fleischalternativen dürfen weiterhin "Schnitzel" heißen weiter
PD Dr. Volker Böhm. © Jan-Peter Kasper/FSU
Ehrung für Wissenschaftler Volker Böhm weiter