Ernährungsumschau

Sojagetränke sind kein Ersatz für Milch

  • 12.03.2010
  • News
  • Redaktion

Sojagetränke sind kein vollwertiger Ersatz für Milch. Darauf macht das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz in einer Pressemeldung aufmerksam. Für Menschen mit Laktose-Intoleranz (Milchzucker-Unverträglichkeit) sind Sojagetränke aber gut geeignet, da sie grundsätzlich frei von Laktose sind. Auch für Kuhmilch-Allergiker stellen sie eine Alternative dar, da sie kein Kuhmilch-Eiweiß enthalten.

Sojagetränke sind allerdings nicht grundsätzlich sinnvoll zur Vorbeugung von Allergien. Denn auch Soja-Eiweiß kann Nahrungsmittelallergien auslösen. Besonders bei bestehenden Allergien auf Birkenpollen kann es zu Kreuzallergien mit schwerwiegenden Reaktionen kommen.

Sojagetränke dürfen nicht als „Milch“ bezeichnet werden. Die Bezeichnung Milch darf nur für tierisches Lebensmittel verwendet werden. Milch ohne weitere Bezeichnung muss außerdem von der Kuh stammen. Quelle: Bundesministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, Pressemitteilung 11.02.10 (12.03.10) 

Das könnte Sie interessieren
Labyrinth aus einer Hecke. © Falombini / iStock / Thinkstock
Biografisches Arbeiten in der Ernährungsberatung weiter
© Jupiterimages / Pixland / Thinkstock
Teilnehmer für Online-Studie zu Essgewohnheiten gesucht weiter
Fertig angerichtete Bowl. © OksanaKiian / iStock / Thinkstock
Super Bowls, Rainbow Bowls, Buddha Bowls weiter
Frau schaut auf Straße. © JANIFEST / iStock / ThinkstockPhotos
Unausgewogene Ernährung und Lärm entscheidende Faktoren weiter
Ketogene Speisen mit viel Fett. © FH Münster/Fachbereich Oecotrophologie – Facility Management
Ketogene Diät bei seltenen neurologischen Erkrankungen wirksam weiter
© Purestock / Thinkstock
Zöliakie-Risiko steigt durch Magen-Darm-Infektionen weiter