Ernährungsumschau

Sojagetränke sind kein Ersatz für Milch

  • 12.03.2010
  • News
  • Redaktion

Sojagetränke sind kein vollwertiger Ersatz für Milch. Darauf macht das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz in einer Pressemeldung aufmerksam. Für Menschen mit Laktose-Intoleranz (Milchzucker-Unverträglichkeit) sind Sojagetränke aber gut geeignet, da sie grundsätzlich frei von Laktose sind. Auch für Kuhmilch-Allergiker stellen sie eine Alternative dar, da sie kein Kuhmilch-Eiweiß enthalten.

Sojagetränke sind allerdings nicht grundsätzlich sinnvoll zur Vorbeugung von Allergien. Denn auch Soja-Eiweiß kann Nahrungsmittelallergien auslösen. Besonders bei bestehenden Allergien auf Birkenpollen kann es zu Kreuzallergien mit schwerwiegenden Reaktionen kommen.

Sojagetränke dürfen nicht als „Milch“ bezeichnet werden. Die Bezeichnung Milch darf nur für tierisches Lebensmittel verwendet werden. Milch ohne weitere Bezeichnung muss außerdem von der Kuh stammen. Quelle: Bundesministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, Pressemitteilung 11.02.10 (12.03.10) 

Das könnte Sie interessieren
© julief514 / iStock / Thinkstock
Kompetenzzentrum für nachhaltigen Konsum eröffnet weiter
© olli0815 / iStock / Thinkstock
Verbraucher würden vier bis sechs Cent mehr pro Ei zahlen weiter
© utah778 / iStock / Thinkstock
Gemeinsamer Bundesausschuss nimmt Ernährungstherapie in Heilmittel-Richtlinie auf weiter
© peder77 / iStock / Thinkstock
Weltbevölkerung konsumiert rund zehn Prozent mehr Essen als benötigt weiter
Alernativer Snack: Frittierte Seidenraupen am Spieß. © stask / iStock / Thinkstock
Wahrnehmung und Akzeptanz weiter
© nathan4847 / iStock / Thinkstock
Sind Knochenbrüche künftig mit Diabetesmedikament behandelbar? weiter