Ernährungsumschau

WWF: Musterfamilie für europaweiten Bluttest gesucht

  • 12.04.2005
  • News
  • Redaktion

Der WWF will Industriechemikalien mit einem europaweiten Bluttest auf die Spur kommen und sucht dafür Familien, die eine Blutprobe zur Verfügung stellen. Auch in Deutschland wird eine Familie gesucht, die sich auf acht der gefährlichsten synthetischen Chemikaliengruppen untersuchen lässt. Unter www.wwf.de können sich interessierte Familien ab sofort bis zum 3. Mai bewerben.

Um optimale Testergebnisse zu erzielen, ist der WWF auf drei ganz bestimmte Familienmitglieder aus drei Generationen angewiesen: Für den Bluttest können sich ausschließlich eine Großmutter, deren Tochter und deren Kind (ein Junge oder Mädchen ab zehn Jahren) qualifizieren. Die genauen Teilnahmebedingungen erläutert der WWF unter www.wwf.de/Bluttest. (12.04.05)

Das könnte Sie interessieren
Belegtes Brot © Taken / Pixabay
Marktanalyse potenziell kardioprotektiv wirkender Lebensmittel weiter
© MihaPater / iStock / Thinkstock
Die wichtigsten Messen, Tagungen, Kongresse und Seminare weiter
Adipöse Maus. © Georgejason / iStock / Thinkstock
Viel Fett und Kalorien wirken wie eine bakterielle Infektion auf den Körper weiter
Fleisch in Petrischale im Labor. © AlexRaths / iStock / Thinkstock
In-vitro-Fleisch und seine Verbraucherakzeptanz weiter
Kühe im Stall. © Digital Vision. / Photodisc / Thinkstock
Organisationen fordern staatliches Fleischsiegel weiter
Frau im Supermarkt. © gpointstudio / iStock / Thinkstock
Wann sind „frei von“-Lebensmittel sinnvoll? weiter