Ernährungsumschau

Kaffee bei Deutschen beliebt

  • 13.04.2005
  • News
  • Redaktion

151 Liter oder 6,4 kg Kaffee pro Kopf wurden im Jahre 2004 konsumiert. Damit ist Kaffee Spitzenreiter unter den beliebtesten Getränken der Deutschen, teilte der Deutsche Kaffeeverband mit.

Die Auswahl beim Kaffee für die Konsumenten wird zudem immer größer. Entwickelten sich bisher die Segmente Espresso und lösliche Kaffeegetränke überproportional gut, so werden auch Einzeltassenportionen wie Pads und Kapseln immer beliebter.

Während die Endverbraucherpreise in der zweiten Jahreshälfte 2004 weiter nachgaben, setzten die Rohkaffeepreise - besonders bei der Sorte Arabica - ihren kräftigen Anstieg fort und hatten sich auf Dollarbasis zum Jahreswechsel gegenüber ihren Tiefständen mehr als verdoppelt. Nicht nur von dieser Seite her wurde der Druck auf die Röstindustrie immer größer, ihre Abgabepreise zu erhöhen. Die Ende 2004 angekündigten Preiserhöhungen konnten sich im ersten Quartal 2005 im Markt durchsetzen. Allerdings lässt die weitere Verteuerung der Rohware eine erneute Anpassung der Preise fast unausweichlich erscheinen.

Insgesamt wurden 525 930 t Rohkaffee (8,77 Mio. Sack zu 60 kg) an Kaffeeprodukten abgesetzt. Im Jahr 2003 betrug der Absatz 532 030 t. Vom Röstkaffee wurden im Jahr 2004 insgesamt 407 000 t, davon 42 500 t in entkoffeinierter Form, verarbeitet.

Im Röstkaffeesegment lagen die mild behandelten Sorten in ihrem Marktanteil unverändert bei 20 Prozent. Die naturmilden Produkte fielen auf einen Anteil von 18 Prozent (Vorjahr 19 Prozent). Entkoffeinierter Röstkaffee stieg auf einen Marktanteil von 10 Prozent (Vorjahr 9 Prozent). Normaler koffeinhaltiger Röstkaffee erreichte einen Marktanteil von 52 Prozent.

Espressokaffee stieg weiter in der Beliebtheit der Deutschen. Vom "kleinen Schwarzen" wurden in 2004 mehr als 15 000 t verkauft. Der Absatz von Kaffee-Einzeltassenportionen wurde mit rund 2 500 bis 2 750 Tonnen eingeschätzt.

Der Absatz von löslichem Kaffee stieg im Jahr 2004 um 2,6 Prozent und erreichte 16 000 t, wobei diese Menge die klassischen löslichen Produkte wie auch den Kaffeeanteil der löslichen Kaffeegetränke enthält.

Bei den löslichen Kaffeegetränken, deren Absatz in 2004 um knapp 12 Prozent gestiegen war, verteidigten die Cappuccino-Varianten ihre starke Position und erreichten einen Anteil von 87 Prozent in diesem Segment. Die Cappuccino Family-Packungen kommen mittlerweile auf einen Anteil von 52 Prozent bei den löslichen Kaffeegetränken. (13.04.05)

Das könnte Sie interessieren
Porträt von Hanni Rützler. © Nicole Heiling
Gemüse im Mittelpunkt des Genusses weiter
Freunde essen gemeinsam zu Abend. © Ridofranz / iStock / Thinkstock
Den Ernährungsalltag verstehen weiter
Lupinenfeld. © Foto Fraunhofer IVV
Fraunhofer Institut entwickelt Erfrischungsgetränk aus Lupinen weiter
Vegane Wurst auf Teller. © dourleak / iStock / Thinkstock
Fleischalternativen dürfen weiterhin "Schnitzel" heißen weiter
PD Dr. Volker Böhm. © Jan-Peter Kasper/FSU
Ehrung für Wissenschaftler Volker Böhm weiter
Gemüse und Fleisch. © tbralnina / iStock / Thinkstock
Fortbildung zur ketogenen Diät weiter