Ernährungsumschau

Die „richtige“ Ernährung lernen mit Peb und Pebber

  • 14.06.2006
  • News
  • Redaktion

In der vergangenen Woche präsentierte die Plattform Ernährung und Bewegung (peb) gemeinsam mit Super RTL ein neues TV-Format für Kinder. Sendestart war der 12. Juni. Die täglichen Fernseh-Clips mit den Puppen Peb und Pebber sollen bei Kindern im Vorschulalter spielerisch Einstellungen zu ausgewogener Ernährung und Bewegung prägen.

Das Konzept zu „Peb und Pebber – Helden privat“ wurde in Zusammenarbeit mit Ernährungswissenschaftlern, Pädagogen, Sportlern und TV-Experten entwickelt. Zentrale Botschaften wie „Bewegung, Spiel und Sport machen Spaß“ oder „Es ist schön, das Essen gemeinsam zu genießen“ soll das Puppenformat kindgerecht und ohne mahnenden Zeigefinger vermitteln. Freundschaft, Bewegung, Sport und ausgewogener Genuss stehen im Mittelpunkt. Kinder sollen zudem zum Nachspielen, zu neugierigem Entdeckertum und einem genussvollen wie ausgewogenen Umgang mit Essen, Trinken, Bewegung und Sport animiert werden.

Peb und Pebber sollen künftig nicht nur auf dem Fernsehschirm zu sehen sein. Unter www.pebundpebber.de/ gibt es weitere Informationen zur Ernährung und Bewegung. Auch erhalten Eltern und Erzieher dort Tipps, Spielideen und Anregungen, um gemeinsam mit ihren Kindern die Abenteuer von „Peb und Pebber“ spielerisch in den Alltag einzubauen. Geplant sind weitere Projekte mit den Puppenfiguren. Zielsetzung der unterschiedlichen TV-ergänzenden Maßnahmen ist es, Peb und Pebber bei Kindern und Eltern schneller bekannt und aus unterschiedlichen Blickwinkeln erlebbar zu machen. (14.06.06)

Das könnte Sie interessieren
Gerstenfeld. © GYRO PHOTOGRAPHY/amanaimagesRF / Thinkstock
Gesundheitliches Potenzial von β-Glucan aus Gerste und Hafer weiter
Zwei Weintrinker. © Jupiterimages / Goodshoot / Thinkstock
Deutsches Krebsforschungszentrum veröffentlicht ersten Alkoholatlas weiter
Fast 80 Prozent der Teilnehmer gaben an, Nahrungsergänzungsmittel einzunehmen. © baloon111 / iStock / Thinkstock
Veganer haben breites Ernährungswissen – Risikokommunikation dennoch erforderlich weiter
Die individuelle Ernährung kann ein entscheidender Faktor für das Depressionsrisiko sein. © Marjan_Apostolovic / iStock / Thinkstock
Neuer Risikoindex für Depressionen entwickelt weiter
Sportsachen und Lebensmittel. © ProPHN
Beeinflussen wir die Ernährung oder die Ernährung uns? weiter
Als „Superfood“ feiert Ingwer aktuell ein Comeback. © Wavebreakmedia Ltd / Wavebreak Media / Thinkstock
Ernährungstrends, Heilmittel-Richtlinie und Ingwer weiter