Ernährungsumschau

Spielzeug – Kosmetik – Lebensmittel: Kontrolle gesundheitsgefährdender Produkte

  • 14.12.2007
  • News
  • Redaktion

Die Europäische Union hat im Laufe der Jahre immer wieder EU-Vorschriften über die Sicherheit von Lebensmitteln und anderen Produkten, über die Rechte der Verbraucher und den Schutz der menschlichen Gesundheit erlassen. Die Generaldirektion Gesundheit und Verbraucherschutz ist damit betraut, diese Rechtsvorschriften auf dem neuesten Stand zu halten und sicherzustellen, dass Lebensmittelerzeuger, Hersteller und Händler im jeweiligen Land die Rechtsvorschriften einhalten.

Auf der Webseite ec.europa.eu/health/index_de.htm informiert sie über die Gesundheitspolitik der EU. Strategien und Projekte zur Verbesserung der Gesundheit sind dort ebenso veröffentlicht wie Hintergrundwissen und Berichte zur Gesundheit in Europa.
Aktuell finden Sie dort z.B. den „RAPEX-Report“, u.a. mit Informationen zu den neuesten Rückrufaktionen gesundheitsgefährdender bzw. mit schwerwiegenden Sicherheitsmängeln behafteter Produkte. (14.12.07)

Das könnte Sie interessieren
© MihaPater / iStock / Thinkstock
Die wichtigsten Messen, Tagungen, Kongresse und Seminare weiter
Adipöse Maus. © Georgejason / iStock / Thinkstock
Viel Fett und Kalorien wirken wie eine bakterielle Infektion auf den Körper weiter
Fleisch in Petrischale im Labor. © AlexRaths / iStock / Thinkstock
In-vitro-Fleisch und seine Verbraucherakzeptanz weiter
Kühe im Stall. © Digital Vision. / Photodisc / Thinkstock
Organisationen fordern staatliches Fleischsiegel weiter
Frau im Supermarkt. © gpointstudio / iStock / Thinkstock
Wann sind „frei von“-Lebensmittel sinnvoll? weiter
Wichtige Funktion im Mikrobiom: Butyrat-bildende Bakterien ernähren die Darmzellen und wirken antientzündlich. © ChrisChrisW / iStock / Thinkstock
Butyrat-bildende Bakteriengruppen wirken gesundheitsfördernd weiter