Ernährungsumschau

Schwangerschaft schärft Geruchssinn

  • 15.12.2003
  • News
  • Redaktion

Eine Schwangerschaft verändert nicht nur die Essgewohnheiten von Frauen, sondern verbessert auch ihren Geruchssinn. In einer schwedischen Untersuchung mit 120 Schwangeren gab jede dritte Teilnehmerin an, alltägliche Gerüche von Mahlzeiten, Kaffee oder Zigarettenrauch stärker wahrzunehmen als vor der Schwangerschaft.

60 Prozent empfanden die Gerüche bestimmter Speisen als sehr unangenehm und konnten diese nicht mehr verzehren. Knapp 70 Prozent der Frauen berichteten von ungewöhnlichen Geruchswahrnehmungen während der Schwangerschaft. In Laborversuchen mit je 36 Schwangeren und Nicht-Schwangeren bestätigten sich die Angaben der Teilnehmerinnen. Schwangere konnten Gerüche bereits bei deutlich geringeren Konzentrationen wahrnehmen und empfanden diese im Gegensatz zur Kontrollgruppe häufiger als unangenehm. 15.12.03

Das könnte Sie interessieren
Schwangere kocht © Martinan / iStock / Thinkstock
Folgeschäden bei Kind und Mutter vermeiden weiter
Kleines Mädchen © Pavel Kriuchkovi / Stock / Thinkstock
Iss, was dir guttut! weiter
Schüssel mit Brühe © Vladislav Ageshin / Hemera / Thinkstock
Präventiv, therapeutisch, intermittierend, spirituell? weiter
© Mike Watson Images / moodboard / Thinkstock
Ernährung ist ein zentrales Thema weiter
Kassenzettel © Stadtratte / iStock / Thinkstock
Weniger Übergewichtige durch „gesunde Mehrwertsteuer“? weiter
Wertschätzung für Gemüse: Für das Buch wurden Köche, Erzeuger und „Gemüseexperten“ interviewt. Photo by Jonathan Pielmayer / Unsplash
Kreative und naturnahe Inspirationsquelle weiter