Ernährungsumschau

Steigende Verkaufszahlen bei Kürbissen

  • 16.11.2011
  • News
  • Redaktion

Bild: © Smileus/Fotolia

Die Kürbiskäufe der privaten Haushalte in Deutschland sind in den vergangenen Jahren, nicht zuletzt durch den Einstieg der Discounter in die Vermarktung, kontinuierlich gestiegen.

Die breite Masse der Verbraucher haben Kürbisse zwar noch nicht erreicht – 2010 haben nur 13 % der Haushalte überhaupt Kürbisse eingekauft – die Einkaufsmenge pro Haushalt ist jedoch um 20 % gestiegen, auf ca. 340 g Kürbis/Haushalt/Jahr. Das zeigt eine AMI-Analyse (Agrarmarkt Informations-Gesellschaft mbH) auf Basis des GfK-Haushaltspanels.

Im Jahr 2011 liegen die Preise etwas höher als im Vorjahr. Nach Angaben der AMI müssen Verbraucher für Hokkaido-Kürbisse zwischen 0,99 und 1,49 € je kg oder Stück ausgeben. Auch die Kürbisanbaufläche wurde in Deutschland im Jahr 2011 ausgeweitet, um 16 % auf 2080 Hektar. Fast die Hälfte der bundesweiten Kürbisanbaufläche entfällt auf Bayern und Baden-Württemberg. Weitere Anbauschwerpunkte liegen in Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen, Hessen und Brandenburg. Quelle: Agrarmarkt Informations-Gesellschaft mbH (AMI), Pressemeldung vom 18.10.2011 (16.11.11)

Das könnte Sie interessieren
Darstellung der Darmwand mit Bakterien. © Dr_Microbe / iStock / Thinkstock
Bakterien des Mikrobioms wirken regulierend auf Peristaltik weiter
Mit der Bewegung „Urban Gardening“ gewinnt der Küchengarten an Aktualität. © firina / iStock / Thinkstock
Ein (H)Ort für gesundes Essen weiter
Kraftpakete: Walnüsse enthalten viel Omega-3, Haselnüsse viel Vitamin E. © fordeno / iStock / Thinkstock
Ganze Kerne weniger schadstoffbelastet weiter
Schwangere kocht © Martinan / iStock / Thinkstock
Folgeschäden bei Kind und Mutter vermeiden weiter
Kleines Mädchen © Pavel Kriuchkovi / Stock / Thinkstock
Iss, was dir guttut! weiter
Schüssel mit Brühe © Vladislav Ageshin / Hemera / Thinkstock
Präventiv, therapeutisch, intermittierend, spirituell? weiter