Ernährungsumschau

Studie: Die Verpflegung an Ganztagsschulen

  • 17.05.2005
  • News
  • Redaktion

Wie läuft das Frühstück der Ganztagsschüler ab? Welche Dinge zum Essen und Trinken werden von zu Hause mitgebracht, welche wo gekauft? Wie und womit wird sich zwischendurch verpflegt? Welche Mittagsangebote gibt es derzeit in Ganztagsschulen? Worauf legen Schüler bei dem Essensangebot in der Schule besonderen Wert? Wie wird das Mittagessen organisiert? Welche Kosten fallen an? In einer repräsentativen Studie der Centralen Marketing-Gesellschaft der deutschen Agrarwirtschaft (CMA) und der Zentralen Markt- und Preisberichtsstelle (ZMP) wurden 539 Schüler und Mütter zur Schulverpflegung an Ganztagsschulen interviewt. Einige Ergebnisse im Überblick:

93 Prozent aller Ganztagsschüler können mittags in der Schule auf eine Mensa zugreifen und fast alle (84 Prozent) nehmen diese Möglichkeit auch in Anspruch. Das Gesamturteil der Schüler bezüglich der Verpflegungsmöglichkeiten an den Ganztagsschulen fällt gut aus. Die Größe der Portionen erscheint ausreichend, allerdings fehlt es beim Essen an Abwechslung. Weitere Informationen sowie die kostenpflichtige Studie erhalten Sie bei ZMP Zentrale Markt- und Preisberichtstelle für Erzeugnisse der Land-, Forst- und Ernährungswirtschaft GmbH, Rochusstr. 2, 53123 Bonn, Fax: 0228 9777-300, E-Mail: info@zmp.de. (17.05.05)

Das könnte Sie interessieren
Freut sich auf die neue Aufgabe: Dr. Andrea Lambeck. © Hans G. Ziertmann
Dr. Andrea Lambeck wechselt von der peb e. V. zum VDOE weiter
© ra3rn / iStock / Thinkstock
Ohne Quallenangabe weiter
Die Teilnehmer der Studie sollen im Abstand von vier Wochen zwei anonyme Online-Befragungen ausfüllen. © golubovy / iStock / Thinkstock
Behandlung von Menschen mit chronischen Erkrankungen verbessern weiter
Sender und Empfänger: Durch Ernährungskommunikation werden auch Werte und Einstellungen in Bezug auf Nachhaltigkeit vermittelt. © RyanKing999 / iStock / Thinkstock
Fortbildung zu chronisch-entzündlichen Erkrankungen weiter
Bei Reis und Reisprodukten kann eine Arsenbelastung nicht gänzlich vermieden werden. © HandmadePictures / iStock / Thinkstock
Verbraucherschützer kritisieren Baby-Produkte weiter
Ältere Menschen sollten besonders auf eine gesunde und nährstoffreiche Ernährung achten. © oneinchpunch / iStock / Thinkstock
Ältere Menschen sind anfällig für Vitaminmangel weiter