Ernährungsumschau
Die Heilpflanze 2014: Anis. © Thinkstock / Dorling Kindersley
Die Heilpflanze 2014: Anis. © Thinkstock / Dorling Kindersley

Heilpflanze des Jahres 2014: Neue Broschüre über Anis

  • 17.11.2014
  • News
  • Redaktion

 Die Jury des NHV Theophrastus hat den Anis zur Heilpflanze des Jahres 2014 gekürt. Passend zum Thema ist kürzlich eine Broschüre mit Informationen zur Pflanzenfamilie des Anises und zur Verwendung der Heilpflanze erschienen.

Der Anis (Pimpinella anisum) ist eine Pflanze aus der Familie der Doldenblütengewächse (Apiaceae), die insgesamt über 3000 Mitglieder umfasst. Eng verwandt ist Anis mit Gewürzpflanzen wie Dill, Fenchel oder Koriander, aber auch mit der Karotte als Gemüsepflanze. Innerhalb der Familie werden die Doldenblütler in etwa 300 Gattungen unterteilt. Eine davon ist die Gattung Pimpinella, in die der Anis eingeordnet wird.

In der Broschüre des NHV, Verein zur Förderung der naturgemäßen Heilweise nach Theophrastus Bombastus von Hohenheim, genannt Paracelsus e.V., erfahren Leser zum Beispiel, dass Anis nicht nur als typisches Weihnachtsgewürz für Plätzchen oder Glühwein verwendet wird, sondern als Heilpflanze verdauungsanregend wirkt. Anis kann als frisch gebrühter ungesüßter Tee getrunken werden und in Kombination mit Fenchel und Kümmel lindert Anis Blähungen. Eine Mischung von ätherischem Anis- und Salbeiöl auf Zucker oder im Tee wirkt schleimlösend bei Husten.

Das beste Aroma wird erzielt, wenn ganze Anisfrüchte erst kurz vor der Verwendung frisch gemahlenen oder im Mörser angestoßen werden. Lange vorher gemahlener Anis verliert dagegen schneller an Würze. Gleiche Verwendung wie Anis findet auch sein „Bruder “ - der Sternanis.

Die Broschüre zur Heilpflanze kann für eine Schutzgebühr von 0,50 Euro beim NHV Theophrastus erworben werden.

Quelle: NHV Theophrastus

>> Hier gibt es die Broschüre zum Download

Bild: © Thinkstock / Dorling Kindersley

Das könnte Sie interessieren
© karandaev / iStock / Thinkstock
Warum steigt der Vitamin-E-Spiegel mit dem Alter? weiter
Krebskranke Frau im Krankenhaus. © KatarzynaBialasiewicz / iStock / Thinkstock
Gesunde Ernährung und Bewegung beugen vor weiter
© altrendo images / Stockbyte / Thinkstock
Entwicklung und Test eines Messinstruments zur „nutrition literacy" weiter
© mheim3011 / iStock / Thinkstock
Barmer GEK berichtet von deutlich mehr Betroffenen weiter
© KatarzynaBialasiewicz / iStock / Thinkstock
Forscher entdecken Verbindung zwischen Epilepsie und Essstörungen weiter
© Mike Watson Images / moodboard / Thinkstock
Alter beeinträchtigt zellulären Eiweißabbau weiter