Ernährungsumschau

Mindesthaltbarkeitsdatum in der Diskussion

  • 18.10.2011
  • News
  • Redaktion

Bild: © bilderbox.comRund 20 Millionen Tonnen Lebensmittel jährlich landen in Deutschland auf dem Müll. Eine Studie des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz betrachtet deshalb zurzeit das Wegwerfverhalten in deutschen Haushalten. Ein Grund für das häufige Wegwerfen von Lebensmitteln ist möglicherweise das Verständnis des Verbrauchers zum Mindesthaltbarkeitsdatum der Produkte.

Von vielen Deutschen wird der Begriff Mindesthaltbarkeitsdatum missverständlich als Verfallsdatum eines Produktes angesehen und viele Produkte landen nach Ablauf des Datums daher unverzehrt im Müll. Vor diesem Hintergrund könnte nun die Umbenennung des „Mindesthaltbarkeitsdatums“ auf politischer Ebene diskutiert werden. Die englische Bezeichnung: „Best before...“, oder zu Deutsch: „Haltbar bis...“, schließt Fehlinterpretationen des Verbrauchers aus und wird als Alternativbezeichnung angesehen. Eine Änderung des Begriffes soll nun am 19. Oktober 2011 im Ernährungsausschuss des Bundestages auf Antrag von Union und FDP diskutiert werden. Um die künftige Verschwendung vermeintlich abgelaufener Lebensmittel zu vermeiden, soll der Verbraucher zudem zur Datumsangabe aufgeklärt werden. Quelle: focus.de; n-tv.de (18.11.10)

Das könnte Sie interessieren
© pecaphoto77 / iStock / Thinkstock
Pyrrolizidinalkaloide weitgehend unbekannt weiter
© KatarzynaBialasiewicz / iStock / Thinkstock
Zusammensetzung schützt nicht vor Allergien und Asthma weiter
© luiscar / iStock / Thinkstock
Politische Akteure rücken stärker ins Blickfeld weiter
Kaffeebohnen. © MaximSuvorov / iStock / Thinkstock
Kaffee und Krebskrankheiten weiter
© frentusha / iStock / Thinkstock
Umschau Zeitschriftenverlag erhält erneut „GoGreen"-Zertifikat weiter
© bit245 / iStock / Thinkstock
Zinkmangel lässt sich am Herzmuskel ablesen weiter