Ernährungsumschau
© Marinini/Fotolia.com
© Marinini/Fotolia.com

Start der kommunalen Austauschplattform „Frühe Hilfen“

  • 19.06.2013
  • News
  • Redaktion

Das Nationale Zentrum Frühe Hilfen (NZFH) bietet Netzwerkkoordinatoren und Akteuren der Frühen Hilfen jetzt auch online die Möglichkeit zum Erfahrungs- und Wissensaustausch. Die neue kommunale Austauschplattform Frühe Hilfen ist ein Projekt im Rahmen der Bundesinitiative Frühe Hilfen, gefördert durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ).

„Der lebendige Online-Austausch ist eine wichtige Ergänzung zu den lokalen Netzwerken und überregionalen Tagungen. Ziel ist es, den Prozess des aktiven voneinander Lernens und den Transfer erfolgreicher Ansätze zu unterstützen", sagt Prof. Dr. Elisabeth POTT, Direktorin der BZgA, in der das NZFH angesiedelt ist. „Einzigartig an dem Angebot ist, dass die kommunalen Nutzer an der Entwicklung mitarbeiten konnten und auch zukünftig bei der Fortentwicklung einbezogen werden", erklärt Prof. Dr. Sabine WALPER, Forschungsdirektorin am Deutschen Jugendinstitut (DJI), das gemeinsam mit der BZgA Träger des NZFH ist.

Auf der Plattform www.fruehehilfen.de/kommunale-austauschplattform können sich die Kommunen per „Visitenkarte" vorstellen und neben allgemeinen Daten zur kommunalen Struktur ihre Aktivitäten im Bereich der Frühen Hilfen und lokalen Praxismodelle beschreiben. Akteure der Frühen Hilfen sind eingeladen, online in den direkten Austausch mit anderen Fachkräften zu treten, Gruppendiskussionen zu initiieren und sich an Diskussionen, bspw. zu aktuellen Fragen im Zusammenhang mit der Bundesinitiative Frühe Hilfen, zu beteiligen. Die Plattform bietet mit der sog. „Werkzeugkiste" die Möglichkeit des Austausches, um praxiserprobte Instrumente der Steuerung und Koordinierung von Frühen Hilfen anderer Kommunen kennenzulernen. Die vielfältigen, bereits vorhandenen und lokalen „Werkzeuge", wie Netzwerkleitfäden, Kooperationsvereinbarungen oder Handlungs-empfehlungen werden hier gesammelt und für alle zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen: www.fruehehilfen.dewww.fruehehilfen.de/kommunale-austauschplattform. Quelle: Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA)/Nationales Zentrum Frühe Hilfen (NZFH), Pressemeldung vom 28.05.2013 (19.06.13)

Das könnte Sie interessieren
Gerstenfeld. © GYRO PHOTOGRAPHY/amanaimagesRF / Thinkstock
Gesundheitliches Potenzial von β-Glucan aus Gerste und Hafer weiter
Zwei Weintrinker. © Jupiterimages / Goodshoot / Thinkstock
Deutsches Krebsforschungszentrum veröffentlicht ersten Alkoholatlas weiter
Fast 80 Prozent der Teilnehmer gaben an, Nahrungsergänzungsmittel einzunehmen. © baloon111 / iStock / Thinkstock
Veganer haben breites Ernährungswissen – Risikokommunikation dennoch erforderlich weiter
Die individuelle Ernährung kann ein entscheidender Faktor für das Depressionsrisiko sein. © Marjan_Apostolovic / iStock / Thinkstock
Neuer Risikoindex für Depressionen entwickelt weiter
Sportsachen und Lebensmittel. © ProPHN
Beeinflussen wir die Ernährung oder die Ernährung uns? weiter
Als „Superfood“ feiert Ingwer aktuell ein Comeback. © Wavebreakmedia Ltd / Wavebreak Media / Thinkstock
Ernährungstrends, Heilmittel-Richtlinie und Ingwer weiter