Ernährungsumschau

Hoffnung für übergewichtige Jugendliche?

  • 19.07.2005
  • News
  • Redaktion

In Verbindung mit einer kalorienreduzierten Ernährung bei gleichzeitiger Bewegungssteigerung kann Orlistat die Therapie von übergewichtigen Jugendlichen wirksam unterstützen. Das ist das Ergebnis einer Studie mit 539 übergewichtige Jugendliche, die jetzt im Journal of the American Medical Association veröffentlicht wurde.

Die Teilnehmer erhielten über ein Jahr dreimal pro Tag 120 mg Orlistat (Xenical®) bzw. Placebo. Zusätzlich erhielten sie eine kalorienreduzierte Kost und die Bewegung wurde gesteigert. Bei den mit Orlistat behandelten Jugendlichen sank nicht nur der Body-Mass-Index (BMI) signifikant stärker als in der Placebo-Gruppe, sondern auch der Körperfettanteil. Die fettfreie Masse blieb nahezu konstant.

In der Studie erzielten übergewichtige Jugendliche, die innerhalb der ersten zwölf Wochen 5 oder mehr Prozent ihres Körpergewichts verloren, die besten Ergebnisse. Sie nahmen im Schnitt um 7,6 kg ab und ihr BMI sank um 3,7 kg/m2. (19.07.05)

Das könnte Sie interessieren
Die individuelle Ernährung kann ein entscheidender Faktor für das Depressionsrisiko sein. © Marjan_Apostolovic / iStock / Thinkstock
Neuer Risikoindex für Depressionen entwickelt weiter
Sportsachen und Lebensmittel. © ProPHN
Beeinflussen wir die Ernährung oder die Ernährung uns? weiter
Als „Superfood“ feiert Ingwer aktuell ein Comeback. © Wavebreakmedia Ltd / Wavebreak Media / Thinkstock
Ernährungstrends, Heilmittel-Richtlinie und Ingwer weiter
Zuckerrübenfeld: Weltmarktpreis für Zucker derzeit hoch. © Allexxandar / iStock / Thinkstock
EU-Zuckerquote aufgehoben weiter
Bakteriophage dringt in Bakterium ein. © Dr_Microbe / iStock  / Thinkstock
Wissenschaftler sehen Potenzial für Bakteriophagen-Einsatz weiter
Junge Erwachsene beim Lebensmitteleinkauf: Drei Viertel geben an, beim Einkauf auf günstige Preise zu achten. © guruXOOX / iStock / Thinkstock
Superfoods und achtsame Ernährung im Trend weiter