Ernährungsumschau

Hoffnung für übergewichtige Jugendliche?

  • 19.07.2005
  • News
  • Redaktion

In Verbindung mit einer kalorienreduzierten Ernährung bei gleichzeitiger Bewegungssteigerung kann Orlistat die Therapie von übergewichtigen Jugendlichen wirksam unterstützen. Das ist das Ergebnis einer Studie mit 539 übergewichtige Jugendliche, die jetzt im Journal of the American Medical Association veröffentlicht wurde.

Die Teilnehmer erhielten über ein Jahr dreimal pro Tag 120 mg Orlistat (Xenical®) bzw. Placebo. Zusätzlich erhielten sie eine kalorienreduzierte Kost und die Bewegung wurde gesteigert. Bei den mit Orlistat behandelten Jugendlichen sank nicht nur der Body-Mass-Index (BMI) signifikant stärker als in der Placebo-Gruppe, sondern auch der Körperfettanteil. Die fettfreie Masse blieb nahezu konstant.

In der Studie erzielten übergewichtige Jugendliche, die innerhalb der ersten zwölf Wochen 5 oder mehr Prozent ihres Körpergewichts verloren, die besten Ergebnisse. Sie nahmen im Schnitt um 7,6 kg ab und ihr BMI sank um 3,7 kg/m2. (19.07.05)

Das könnte Sie interessieren
Schwangere sitzt auf Bett. © NataliaDeriabina / iStock / Thinkstock
Schwangere sind besonders gefährdet weiter
Frau nimmt Tablette. © Olha-Tsiplyar / iStock / Thinkstock
Mehr als 250 Milligramm Magnesium pro Tag nicht empfehlenswert weiter
Freut sich auf die neue Aufgabe: Dr. Andrea Lambeck. © Hans G. Ziertmann
Dr. Andrea Lambeck wechselt von der peb e. V. zum VDOE weiter
© ra3rn / iStock / Thinkstock
Ohne Quallenangabe weiter
Die Teilnehmer der Studie sollen im Abstand von vier Wochen zwei anonyme Online-Befragungen ausfüllen. © golubovy / iStock / Thinkstock
Behandlung von Menschen mit chronischen Erkrankungen verbessern weiter
Sender und Empfänger: Durch Ernährungskommunikation werden auch Werte und Einstellungen in Bezug auf Nachhaltigkeit vermittelt. © RyanKing999 / iStock / Thinkstock
Fortbildung zu chronisch-entzündlichen Erkrankungen weiter