Ernährungsumschau

In Deutschland beliebt: Obst und Gemüse

  • 20.02.2003
  • News
  • Redaktion

Mindestens 187 Kilogramm Obst und Gemüse verzehrt jeder Bundesbürger pro Jahr, berichtet die Zentrale Markt- und Preisberichtsstelle. Dabei wurde Obst und Gemüse aus Hausgärten und dem Streuobstanbau wegen ungenauer Zahlen nicht in die Berechnungen mit einbezogen. Knapp 60 Prozent des gesamten Obst- und Gemüseverzehrs entfallen auf frische Produkte, gut 40 Prozent auf verarbeitete.

Knapp ein Viertel des insgesamt verbrauchten Obst und Gemüses wird im Inland erzeugt. Bei frischem Obst und Gemüse ist Deutschland das wichtigste Einfuhrland in Europa. Bedeutendster Gemüselieferant ist inzwischen Spanien, während die Niederlande Marktanteile verloren haben. Beim Obst stehen ebenfalls die Importe aus Spanien an erster Stelle, gefolgt von Italien. Im Gegensatz zum Gemüse spielen beim Obst auch Drittländer eine größere Rolle, insbesondere die Einfuhren von Tafelobst aus Ländern der südlichen Hemisphäre und von Bananen aus Lateinamerika. 20.02.03

Das könnte Sie interessieren
Gerstenfeld. © GYRO PHOTOGRAPHY/amanaimagesRF / Thinkstock
Gesundheitliches Potenzial von β-Glucan aus Gerste und Hafer weiter
Zwei Weintrinker. © Jupiterimages / Goodshoot / Thinkstock
Deutsches Krebsforschungszentrum veröffentlicht ersten Alkoholatlas weiter
Fast 80 Prozent der Teilnehmer gaben an, Nahrungsergänzungsmittel einzunehmen. © baloon111 / iStock / Thinkstock
Veganer haben breites Ernährungswissen – Risikokommunikation dennoch erforderlich weiter
Die individuelle Ernährung kann ein entscheidender Faktor für das Depressionsrisiko sein. © Marjan_Apostolovic / iStock / Thinkstock
Neuer Risikoindex für Depressionen entwickelt weiter
Sportsachen und Lebensmittel. © ProPHN
Beeinflussen wir die Ernährung oder die Ernährung uns? weiter
Als „Superfood“ feiert Ingwer aktuell ein Comeback. © Wavebreakmedia Ltd / Wavebreak Media / Thinkstock
Ernährungstrends, Heilmittel-Richtlinie und Ingwer weiter