Ernährungsumschau

Tatsächlicher Alkoholgehalt von Getränken wird oft falsch eingeschätzt

  • 24.08.2004
  • News
  • Redaktion

Welches Getränk enthält pro Glas mehr reinen Alkohol: ein Glas Schnaps (0,02 l), ein Glas Wein (0,2 l), ein Glas Bier (0,3 l) oder ein Glas Sekt/Prosecco (0,1 l)? Diese Frage wurde Verbrauchern im Rahmen einer Umfrage der Ratgeberzentrale gestellt. Ergebnis: Der tatsächliche Alkoholgehalt wird häufig falsch eingeschätzt.

Zwei Drittel der Befragten (67,3 %) hielt die Spirituosen für das Gestränk mit dem höchsten Wert an reinem Alkohol, auf Wein tippten 12,4 % der Befragten und auf Bier nur 2,5 %. Die tatsächlich gemessenen Werte hingegen zeigen, dass ein Glas Wein 17,6 g reinen Alkohol enthält, gefolgt von Bier mit 11,5 g und Sekt, mit 8,8 g. Erst dann folgt das Glas Schnaps mit 5,1 g reinem Alkohol. (24.08.04)

Das könnte Sie interessieren
Belegtes Brot © Taken / Pixabay
Marktanalyse potenziell kardioprotektiv wirkender Lebensmittel weiter
© MihaPater / iStock / Thinkstock
Die wichtigsten Messen, Tagungen, Kongresse und Seminare weiter
Adipöse Maus. © Georgejason / iStock / Thinkstock
Viel Fett und Kalorien wirken wie eine bakterielle Infektion auf den Körper weiter
Fleisch in Petrischale im Labor. © AlexRaths / iStock / Thinkstock
In-vitro-Fleisch und seine Verbraucherakzeptanz weiter
Kühe im Stall. © Digital Vision. / Photodisc / Thinkstock
Organisationen fordern staatliches Fleischsiegel weiter
Frau im Supermarkt. © gpointstudio / iStock / Thinkstock
Wann sind „frei von“-Lebensmittel sinnvoll? weiter