Ernährungsumschau

Tatsächlicher Alkoholgehalt von Getränken wird oft falsch eingeschätzt

  • 24.08.2004
  • News
  • Redaktion

Welches Getränk enthält pro Glas mehr reinen Alkohol: ein Glas Schnaps (0,02 l), ein Glas Wein (0,2 l), ein Glas Bier (0,3 l) oder ein Glas Sekt/Prosecco (0,1 l)? Diese Frage wurde Verbrauchern im Rahmen einer Umfrage der Ratgeberzentrale gestellt. Ergebnis: Der tatsächliche Alkoholgehalt wird häufig falsch eingeschätzt.

Zwei Drittel der Befragten (67,3 %) hielt die Spirituosen für das Gestränk mit dem höchsten Wert an reinem Alkohol, auf Wein tippten 12,4 % der Befragten und auf Bier nur 2,5 %. Die tatsächlich gemessenen Werte hingegen zeigen, dass ein Glas Wein 17,6 g reinen Alkohol enthält, gefolgt von Bier mit 11,5 g und Sekt, mit 8,8 g. Erst dann folgt das Glas Schnaps mit 5,1 g reinem Alkohol. (24.08.04)

Das könnte Sie interessieren
© Rostislav_Sedlacek / iStock / Thinkstock
Metabolisch gesunde Adipositas als erstes Ziel weiter
Butter, entblößt: Mit der internationalen Palmölproduktion schwelt bereits ein neuer Streit. © orinoco-art / iStock / Thinkstock
Fettkrieg weiter
Mann im Supermarkt mit Handy. © gpointstudio / iStock / Thinkstock
Neue Bonus-App belohnt nachhaltigen Einkauf weiter
Für die Studie können Kinder und Jugendliche angemeldet werden, die sich vegetarisch, vegan oder mit Mischkost ernähren. © olesiabilkei / iStock / Thinkstock
Teilnehmer für die VeChi-Youth-Studie gesucht weiter
Freunde kochen gemeinsam. © UberImages / iStock / Thinkstock
Essbiografien in der Ernährungsberatung weiter
Blick hinein: Das flow Kochbuch begeistert auch mit Bildsprache. © UZV
Das flow Kochbuch "Gemeinsam kochen und genießen" weiter