Ernährungsumschau

Kinder brauchen klare Regeln im Umgang mit dem Fernseher

  • 25.01.2008
  • News
  • Redaktion

Neben regelmäßigen, gemeinsamen Mahlzeiten und geregelten Schlafenszeiten gehört tägliche körperliche Aktivität zur gesunden Entwicklung eines Kindes. Zu früher und häufiger Fernseh- und Computerkonsum fördert nicht nur Bewegungsmangel sondern wirkt sich auch negativ auf die geistigen Fähigkeiten aus. Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung hat deshalb für Eltern Empfehlungen zum Fernseh- und Computerkonsum ihrer Kinder entwickelt.

Kinder unter 3 Jahren sollen überhaupt nicht fernsehen oder Computer spielen. Für Vorschulkinder zwischen 3 und 5 Jahren wird höchstens eine halbe Stunde pro Tag empfohlen, für Grundschulkinder maximal eine Stunde. Kinder sollen auf gar keinen Fall alleine vor dem Fernseher sitzen und nur einmal am Tag eine bestimmte Sendung schauen. Danach wird der Fernseher abgeschaltet. Dauert eine Sendung länger als die vereinbarte Zeit, kann sie mit Hilfe eines DVD- oder Videorecorders in altersgerechte "Portionen“ aufgeteilt werden.

Morgens vor dem Kindergarten oder vor der Schule, während der Mahlzeiten und unmittelbar vor dem Schlafengehen bleiben Fernseher bzw. Computer ausgeschaltet. Fernsehgeräte gehören nicht ins Kinderzimmer.

Es wird empfohlen, dass Kinder unter 10 Jahren nur in Begleitung eines Erwachsenen im Internet surfen.

Zum Nachlesen stehen die Regeln in der Broschüre "Tut Kindern gut! Ernährung, Bewegung, Entspannung“, die kostenlos unter folgender Adresse bestellt werden kann: Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, 51101 Köln, Fax: 0221-8992257, E-mail: order@bzga.de oder über das Online-Bestellsystem unter www.bzga.de (25.01.08)

Das könnte Sie interessieren
Schwangere kocht © Martinan / iStock / Thinkstock
Folgeschäden bei Kind und Mutter vermeiden weiter
Kleines Mädchen © Pavel Kriuchkovi / Stock / Thinkstock
Iss, was dir guttut! weiter
Schüssel mit Brühe © Vladislav Ageshin / Hemera / Thinkstock
Präventiv, therapeutisch, intermittierend, spirituell? weiter
© Mike Watson Images / moodboard / Thinkstock
Ernährung ist ein zentrales Thema weiter
Kassenzettel © Stadtratte / iStock / Thinkstock
Weniger Übergewichtige durch „gesunde Mehrwertsteuer“? weiter
Wertschätzung für Gemüse: Für das Buch wurden Köche, Erzeuger und „Gemüseexperten“ interviewt. Photo by Jonathan Pielmayer / Unsplash
Kreative und naturnahe Inspirationsquelle weiter