Ernährungsumschau

Apfel-Sorte bestimmt gesundheitlichen Nutzen

  • 27.05.2005
  • News
  • Redaktion

Apfelsorten unterscheiden sich signifikant in ihrem Gehalt an gesundheitsfördernden Substanzen: Kanadische Wissenschaftler konnten nachweisen, dass die Mengen krankheitsabweisender Antioxidanzien und gesundheitsförderender Polyphenole bei den einzelnen Sorten um bis zu 60 Prozent variieren können. Zu den gesündesten Apfelsorten zählen der Studie zu Folge Red Delicious, Ida Red und Northern Spy.

Die Experten von Agriculture and Agri-Food (AAFC) untersuchten acht Apfelsorten - Red Delicious, McIntosh, Cortland, Northern Spy, Ida Red, Golden Delicious, Mutsu und Empire – auf deren antioxidantive Wirkung. Es zeigte sich unter anderem, dass Red-Delicious-Äpfel zweifach stärker antioxidantiv wirken als Empire-Äpfel. Zudem enthält die Schale der Äpfel fünf Mal so viele Polyphenole wie das Fruchtfleisch. Die Polyphenole Epicatechin und Procyanidin B2 stellten sich als Hauptauslöser der antioxidantiven Wirkung heraus. Die Ergebnisse der Studie werden Ende Juni im Journal of Agricultural and Food Chemistry publiziert. (27.05.05)

Das könnte Sie interessieren
Schwangere kocht © Martinan / iStock / Thinkstock
Folgeschäden bei Kind und Mutter vermeiden weiter
Kleines Mädchen © Pavel Kriuchkovi / Stock / Thinkstock
Iss, was dir guttut! weiter
Schüssel mit Brühe © Vladislav Ageshin / Hemera / Thinkstock
Präventiv, therapeutisch, intermittierend, spirituell? weiter
© Mike Watson Images / moodboard / Thinkstock
Ernährung ist ein zentrales Thema weiter
Kassenzettel © Stadtratte / iStock / Thinkstock
Weniger Übergewichtige durch „gesunde Mehrwertsteuer“? weiter
Wertschätzung für Gemüse: Für das Buch wurden Köche, Erzeuger und „Gemüseexperten“ interviewt. Photo by Jonathan Pielmayer / Unsplash
Kreative und naturnahe Inspirationsquelle weiter