Ernährungsumschau

Markennamen von Fast Food beeinflussen Geschmack von Kindern

  • 27.08.2007
  • News
  • Redaktion

Nicht repräsentativ aber doch aufschlussreich: Laut einer amerikanischen Studie schmecken Kindern Lebensmittel aus einer Mc Donalds Umverpackung besser als aus einer neutralen Verpackung.

Zu diesem Ergebnis kam eine Arbeitsgruppe um Dr. Tom Robinson von der Universität Stanford, die 63 Kinder im Alter von 3-5 Jahren 5 identische Speisen und Getränke jeweils aus MC Donalds und aus neutraler Umverpackung probieren ließ. Besonders deutlich sprachen sich die Kinder für die Markenware aus, die häufig bei Mc Donalds aßen oder in deren Haushalt es viele Fernseher gab.

Die Studie „Effects of fast food branding on young children's taste preferences” ist veröffentlicht in Arch Pediatr Adolesc Med 2007; 161 (8): 792-7  (27.08.08)

Das könnte Sie interessieren
Belegtes Brot © Taken / Pixabay
Marktanalyse potenziell kardioprotektiv wirkender Lebensmittel weiter
© MihaPater / iStock / Thinkstock
Die wichtigsten Messen, Tagungen, Kongresse und Seminare weiter
Adipöse Maus. © Georgejason / iStock / Thinkstock
Viel Fett und Kalorien wirken wie eine bakterielle Infektion auf den Körper weiter
Fleisch in Petrischale im Labor. © AlexRaths / iStock / Thinkstock
In-vitro-Fleisch und seine Verbraucherakzeptanz weiter
Kühe im Stall. © Digital Vision. / Photodisc / Thinkstock
Organisationen fordern staatliches Fleischsiegel weiter
Frau im Supermarkt. © gpointstudio / iStock / Thinkstock
Wann sind „frei von“-Lebensmittel sinnvoll? weiter