Ernährungsumschau

Frauen in der Menopause für eine Ernährungsstudie am Max Rubner-Institut gesucht

  • 29.11.2011
  • News
  • Redaktion

Bild: © Igor Dutina /Fotolia Das Studienzentrum am Max Rubner-Institut (MRI), Bundesforschungsinstitut für Ernährung und Lebensmittel, sucht dringend Frauen in der Menopause für eine Ernährungsstudie zu Soja-Isoflavonen. Gesucht werden Frauen, die nicht älter als 75 Jahre sind, Nichtraucherinnen und sich mindestens seit einem Jahr in der Menopause befinden. Die Frauen sollten normal- oder leicht übergewichtig sein.

Sojaprodukten wird mit Hinweis auf die Bevölkerung asiatischer Länder eine gesundheitsfördernde Wirkung zugesprochen. Für die positiven Wirkungen, v. a. bei Frauen in den Wechseljahren, werden Isoflavone verantwortlich gemacht. Da diese eine strukturelle Ähnlichkeit mit Östrogen aufweisen wird vermutet, dass Sojaprodukte Wechseljahrbeschwerden, wie Hitzewallungen und Schlafstörungen, aber auch Osteoporose oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen, vermindern können. Ob der Fettgehalt der Nahrung einen Einfluss auf die Verfügbarkeit der Soja-Isoflavone hat, wird in einer wissenschaftlichen Untersuchung von Mitte Januar bis Mitte Februar am Max Rubner-Institut untersucht.

Die Studienteilnehmerinnen ernähren sich nach einem für sie individuell erstellten Menüplan, bei dem der Fettgehalt variiert wird. Zusätzlich erhalten die Frauen täglich eine Kapsel mit Soja-Extrakt oder ein Placebo. Alle Lebensmittel werden zur Verfügung gestellt. Die Voruntersuchungen für diese Studie finden Ende November und Anfang Dezember im Studienzentrum statt. Interessierte Frauen können sich ab sofort beim Studienzentrum unter der Telefonnummer 0721/6625–413 oder per E-Mail (studienzentrum@mri.bund.de) melden. Quelle: Max Rubner-Institut, Pressemeldung vom 17.11.2011 (29.11.11)

Das könnte Sie interessieren
Älterem Mann wird der Bauch vermessen. © moodboard / moodboard / Thinkstock
Leipziger Forscher widersprechen „Adipositas-Paradoxon" weiter
Illustration der Dünndarmzotten mit Mikrobiota. © ChrisChrisW / iStock / Thinkstock
Welchen Einfluss hat die Ernährung auf die Eigenschaften der Mikrobiota? weiter
Ausschnitt des Flyers zur Aktion:  Die Uni Witten/Herdecke organisiert diverse Vorträge, Workshops, Diskussionsrunden zum Thema Nachhaltigkeit. © Jonas Friedrich
Uni Witten/Herdecke veranstaltet „Aktionstage Nachhaltigkeit" weiter
Kind greift nach Erdbeeren. Foto: Kelly Sikkema / Unsplash
Neues Institut für Kinderernährung beschlossen weiter
Handy mit geöffneter App und Salat. © DragonImages / iStock / Thinkstock
Qualität und Limitationen von Ernährungs-Apps weiter
Mutter stillt ihr Kind. © jgaunion / iStock / Thinkstock
Nationale Stillkommission fordert Stillmonitoring weiter