Ernährungsumschau

Spinat, Kohl, Salat: Mit Gemüse bleibt der Geist im Alter fit

  • 29.12.2006
  • News
  • Redaktion

– Wer täglich drei Portionen Gemüse isst, kann möglicherweise dem geistigen Abbau im Alter entgegen wirken. Der Verzehr von grünem Blattgemüse wie Spinat und Kohl ist besonders vorteilhaft, offenbarte die Analyse der Daten von über 3700 Einwohnern von Chicago.

Die Probanden im Alter von über 65 Jahren wurden zu ihren Ernährungs- und Lebensgewohnheiten befragt. Im Abstand von drei Jahren nahmen sie an verschiedenen Tests teil, die eine Bewertung von Gedächtnis, Wahrnehmung und Konzentration ermöglichten. Die Forscher beobachteten, dass ein hoher Gemüseverzehr den Abbau der geistigen Fähigkeiten im Laufe von sechs Jahren verlangsamte. Studienteilnehmer, die täglich mehr als zwei Gemüseportionen aßen, konnten ihren Geist um bis zu fünf Jahre „verjüngen“.

Dies galt allerdings nicht für den Verzehr von Obst. Die Autoren vermuten, dass der Effekt von Gemüse auf den Gehalt an Vitamin E und sekundäre Pflanzenstoffe wie Flavonoide zurück zu führen ist. Daher gilt auch für Senioren: Fünf Portionen Gemüse und Obst am Tag – das unterstützt nicht nur die geistige Fitness, sondern schützt auch die Gesundheit. Quelle: Neurology, Bd. 67, Nr. 8, S. 1370-1376, 2006 (29.12.06)

Das könnte Sie interessieren
© KatarzynaBialasiewicz / iStock / Thinkstock
Wie lässt sich ausgewogene Ernährung im Alltag umsetzen? weiter
© Rostislav_Sedlacek / iStock / Thinkstock
Metabolisch gesunde Adipositas als erstes Ziel weiter
Butter, entblößt: Mit der internationalen Palmölproduktion schwelt bereits ein neuer Streit. © orinoco-art / iStock / Thinkstock
Fettkrieg weiter
Mann im Supermarkt mit Handy. © gpointstudio / iStock / Thinkstock
Neue Bonus-App belohnt nachhaltigen Einkauf weiter
Für die Studie können Kinder und Jugendliche angemeldet werden, die sich vegetarisch, vegan oder mit Mischkost ernähren. © olesiabilkei / iStock / Thinkstock
Teilnehmer für die VeChi-Youth-Studie gesucht weiter
Freunde kochen gemeinsam. © UberImages / iStock / Thinkstock
Essbiografien in der Ernährungsberatung weiter