Ernährungsumschau

EPIC: Obst und Gemüse schützen nicht vor Eierstockkrebs

  • 30.11.2005
  • News
  • Redaktion

Ein hoher Obst- und Gemüseverzehr hat generell keinen Einfluss auf das Risiko, an Eierstockkrebs zu erkranken. Jedoch gibt es erste Hinweise darauf, dass Frauen, die viel Knoblauch und Zwiebeln essen, ein verringertes Erkrankungsrisiko haben. Dies zeigen neue Ergebnisse der europaweit durchgeführten EPIC(European Prospective Investigation into Cancer Research)-Studie.

Die Wissenschaftler betonen jedoch, dass weitere Langzeitstudien notwendig sind, um herauszufinden, ob es tatsächlich einen Zusammenhang zwischen dem Verzehr von Allium-Gemüse wie Knoblauch, Zwiebeln, Lauch und Schnittlauch und dem Auftreten von Eierstockkrebs gibt.

Analysiert wurden medizinische Daten und Ernährungsgewohnheiten von 325 640 Frauen aus 10 verschiedenen europäischen Ländern. 581 der Studienteilnehmerinnen erkrankten innerhalb des Studienzeitraums von durchschnittlich 6,3 Jahren an Eierstockkrebs. Die Wissenschaftler untersuchten, ob die Obst- und Gemüseaufnahme insgesamt, die Aufnahme von Obst und Gemüse allein oder der Verzehr bestimmter Gemüsearten wie Kohl, Wurzelgemüse, Knoblauch, Zwiebeln die Entstehung der Krebserkrankung beeinflussen. (30.11.05)

Das könnte Sie interessieren
Darstellung der Darmwand mit Bakterien. © Dr_Microbe / iStock / Thinkstock
Bakterien des Mikrobioms wirken regulierend auf Peristaltik weiter
Mit der Bewegung „Urban Gardening“ gewinnt der Küchengarten an Aktualität. © firina / iStock / Thinkstock
Ein (H)Ort für gesundes Essen weiter
Kraftpakete: Walnüsse enthalten viel Omega-3, Haselnüsse viel Vitamin E. © fordeno / iStock / Thinkstock
Ganze Kerne weniger schadstoffbelastet weiter
Schwangere kocht © Martinan / iStock / Thinkstock
Folgeschäden bei Kind und Mutter vermeiden weiter
Kleines Mädchen © Pavel Kriuchkovi / Stock / Thinkstock
Iss, was dir guttut! weiter
Schüssel mit Brühe © Vladislav Ageshin / Hemera / Thinkstock
Präventiv, therapeutisch, intermittierend, spirituell? weiter