Ernährungsumschau

Cannabis-Antagonist gegen Übergewicht und Rauchen

  • 31.03.2004
  • News
  • Redaktion

Mit Rimonabant gibt es vielleicht schon bald einen Wirkstoff, der Patienten sowohl beim Aufhören mit dem Rauchen als auch beim Abnehmen unterstützen kann. Auf dem 53. Jahreskongress des American College of Cardiology wurden im März vorklinische Studien vorgestellt, die dies vermuten lassen: die Stratus-US und die Rio-Lipid-Studie.

Bei Rimonabant handelt es sich um einen Cannabis-Antagonisten, einen sog. CB1-Blocker. Der Wirkstoff greift am endocannabinoiden System an. Dabei handelt es sich um ein physiologisches System, das bei der Regulation der Nahrungsaufnahme und des Energieverbrauchs eine wesentliche Rolle spielt. Daneben beeinflusst es auch die Nikotinabhängigkeit. So hängt die Überaktivität des endocannabinoiden Systems mit Übergewicht und Nikotinabhängigkeit zusammen. An diesem Punkt greift Rimonabant an. Es blockt selektiv die CB1-Rezeptoren und hilft dadurch, das gestörte endocannabinoide System zu blockieren. Die Firma Sanofi-Synthélabo hofft, die neue Medikamentengruppe mit der Indikation metabolisches Syndrom und Raucherentwöhnung bereits im nächsten Jahr auf dem Markt einführen zu können. Die Ergebnisse der beiden Studien sind im Internet in Kurzform nachzulesen. 31.03.04

Das könnte Sie interessieren
Freut sich auf die neue Aufgabe: Dr. Andrea Lambeck. © Hans G. Ziertmann
Dr. Andrea Lambeck wechselt von der peb e. V. zum VDOE weiter
© ra3rn / iStock / Thinkstock
Ohne Quallenangabe weiter
Die Teilnehmer der Studie sollen im Abstand von vier Wochen zwei anonyme Online-Befragungen ausfüllen. © golubovy / iStock / Thinkstock
Behandlung von Menschen mit chronischen Erkrankungen verbessern weiter
Sender und Empfänger: Durch Ernährungskommunikation werden auch Werte und Einstellungen in Bezug auf Nachhaltigkeit vermittelt. © RyanKing999 / iStock / Thinkstock
Fortbildung zu chronisch-entzündlichen Erkrankungen weiter
Bei Reis und Reisprodukten kann eine Arsenbelastung nicht gänzlich vermieden werden. © HandmadePictures / iStock / Thinkstock
Verbraucherschützer kritisieren Baby-Produkte weiter
Ältere Menschen sollten besonders auf eine gesunde und nährstoffreiche Ernährung achten. © oneinchpunch / iStock / Thinkstock
Ältere Menschen sind anfällig für Vitaminmangel weiter