Ernährungsumschau

Deutsche werden immer dicker

  • 13.12.1901
  • News
  • Redaktion

Fast jeder Zweite in Deutschland ist übergewichtig. Das geht aus den Daten des Mikrozensus – einer repräsentativen Haushaltsbefragung – hervor, die das Statistische Bundesamt jetzt vorstellte. Etwa 370000 Personen wurden nach ihrem Gesundheitszustand und erstmals auch nach Körpergewicht und -größe befragt. Dadurch konnte der so genannte Body-Mass-Index (BMI, [kg/m2]) berechnet und der Anteil der Übergewichtigen ermittelt werden.

Demnach waren im April 1999 etwa 48 % der Erwachsenen übergewichtig (BMI > 25), oder stark übergewichtig (BMI > 30). Der Anteil der Übergewichtigen steigt mit dem Alter. Bestätigt wir dies dadurch, dass der Anteil der Personen mit einem BMI > 30 in der Gruppe der 65- bis 70-Jährigen mit 18,3 % am größten ist.

Sowohl Männer, aber auch Frauen brachten mehr Gewicht auf die Waage, wenn sie verheiratet oder verwitwet waren. Bei den 30- bis unter 35-Jährigen war der Unterschied zwischen Ledigen und Verheirateten besonders deutlich. Nur 40 % der ledigen Männer und 21 % der ledigen Frauen waren übergewichtig, von den verheirateten aber 52 % der Männer und 26 % der Frauen.

Anscheinend beeinflussen auch Wohnort und Beruf das Gewicht. Schlanker als der Durchschnitt waren Hamburger , Berliner und Bremer. Unterschiede zeigten sich auch zwischen den alten und neuen Bundesländern. Durchschnittlich trat Übergewicht in den neuen Bundesländern häufiger auf. Folgende Berufsgruppen sind besonders gefährdet: Bei den Männern stehen Berufskraftfahrer, Fuhr-/Taxiunternehmer, Bergleute sowie Beschäftigte in Hoch-, Tief- und Ausbauberufen an erster Stelle. Ärzte und Lehrer hingegen hatten den niedrigsten Anteil. Bei den Frauen waren die Unterschiede noch deutlicher: In Reinigungs- und Entsorgungs- sowie Ernährungsberufen lag das Gewicht wesentlich höher als in Gesundheitsberufen. Unabhängig von der Ausbildung achteten Arztinnen, Apothekerinnen, medizinisch-technische Assistentinnen und Beschäftigte in verwandten Berufen mehr auf ihr Gewicht als die übrigen Berufsgruppen.

Bestätigt hat sich auch, dass ehemalige Raucher deutlich häufiger übergewichtig sind als Raucher.

Das könnte Sie interessieren
Gerstenfeld. © GYRO PHOTOGRAPHY/amanaimagesRF / Thinkstock
Gesundheitliches Potenzial von β-Glucan aus Gerste und Hafer weiter
Zwei Weintrinker. © Jupiterimages / Goodshoot / Thinkstock
Deutsches Krebsforschungszentrum veröffentlicht ersten Alkoholatlas weiter
Fast 80 Prozent der Teilnehmer gaben an, Nahrungsergänzungsmittel einzunehmen. © baloon111 / iStock / Thinkstock
Veganer haben breites Ernährungswissen – Risikokommunikation dennoch erforderlich weiter
Die individuelle Ernährung kann ein entscheidender Faktor für das Depressionsrisiko sein. © Marjan_Apostolovic / iStock / Thinkstock
Neuer Risikoindex für Depressionen entwickelt weiter
Sportsachen und Lebensmittel. © ProPHN
Beeinflussen wir die Ernährung oder die Ernährung uns? weiter
Als „Superfood“ feiert Ingwer aktuell ein Comeback. © Wavebreakmedia Ltd / Wavebreak Media / Thinkstock
Ernährungstrends, Heilmittel-Richtlinie und Ingwer weiter