Ernährungsumschau

Jubiläum: VDOE verleiht OECOTROPHICA-Preis 2017

Ausgezeichneter wissenschaftlicher Nachwuchs seit 1997

Vier Nachwuchswissenschaftlerinnen erhielten am 7. Oktober bei der VDOE-Mitgliederversammlung den OECOTROPHICA-Preis des BerufsVerbandes Oecotrophologie e. V. (VDOE). Zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses zeichnete der BerufsVerband Oecotrophologie e. V. herausragende wissenschaftliche Arbeiten in den Bereichen Humanernährung sowie Ernährungsverhaltens- und Konsumforschung mit dem Oecotrophica-Preis 2017 aus.

„Wir freuen uns, dass auch dieses Jahr viele hervorragende Master- und Doktorarbeiten eingereicht wurden. Die prämierten Arbeiten im Bereich Humanernährung zeigen einen positiven Einfluss von Trinknahrung bei mangelernährten Senioren im poststationären Bereich auf und identifizieren die Körperzusammensetzung als Risikofaktor bei Tumorpatienten. Die Arbeiten im Bereich Ernährungsverhaltens- und Konsumforschung weisen zum einen nach, dass keine Ruhestandseffekte auf die Ernährungsqualität vorliegen und bestätigen andererseits, dass selbst gekochte Beikost bei Säuglingen helfen kann, vorteilhafte Lebensmittelvorlieben zu entwickeln“, so Dr. Elvira KREBS, Geschäftsführerin des Verbandes. Stifter des OECOTROPHICAPreises ist der Bund für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde e. V. (BLL) in Berlin.



Die vollständigen Mitteilungen des VDOE finden Sie auch in Ernährungs Umschau 10/17 von Seite M596 bis M597.

PDF Artikel Download für Abonnenten:

Das könnte Sie interessieren
Ingwer weiter
Zu guter Letzt 10/2017: Autonomes Essen weiter
Speiseessig: (patho-)physiologische Wirkungen weiter
DGE vergibt Journalisten-Preise 2017 weiter
QS/QM: Berufseinstieg, Arbeitsalltag und Schnittstellenmanagement weiter
Qualitätssicherung und -management weiter