Ernährungsumschau

Editorial 10/01: www.ernaehrungs-umschau.de

Sabine Fankhänel, Frankfurt

  Sabine Fankhänel, ChefredakteurinSind Sie schon lange "drin" oder wollen Sie sich einen privaten Internet-Anschluss anschaffen? Dann zählen Sie längst nicht mehr zu einer kleinen verschworenen Online-Gemeinde, sondern sind Teil der großen WWW-Gemeinschaft. Das zumindest zeigt die Statistik.

Denn im Jahr 2000 hat sich in Deutschland die Zahl der privaten Internet-Anschlüsse knapp verdoppelt. Inzwischen verfügt fast jeder 3. Haushalt über einen Zugang zum WWW. Laut einer repräsentativen Befragung von eMind@emnid nutzten im Frühjahr diesen Jahres bereits 25,9 Millionen der über 14-Jährigen privat das Internet und 7,4 Millionen hatten das vor.

Parallel zur Zahl der privaten und beruflichen Nutzer ist das Angebot im World Wide Web ständig erweitert worden. Derzeit enthält es mehr als 2 Milliarden Seiten, und in jeder Minute sollen nach Expertenschätzungen weitere 1500 Seiten dazukommen. Wie man diese Datenflut gezielt nutzen kann und welche Entwicklungen es im Gesundheits- und Ernährungssektor gibt, zeigt Andrea Jahnen in ihren Beiträgen in dieser und den beiden letzten Ausgaben der Ernährungs-Umschau . Zwar ist von der Internet-Euphorie des letzten Jahres, bedingt durch die schwierige wirtschaftliche Lage der Branche, nur noch wenig zu spüren, doch eins ist sicher: Das Internet ist aus unserer (Medien-)Welt nicht mehr wegzudenken und es wird von Tag zu Tag intensiver genutzt.

Daher – und den Anregungen und Wünschen vieler Leserinnen und Lesern folgend – präsentiert sich die Ernährungs-Umschau in diesem Monat mit einem neuen Internet-Auftritt. Die Website wird technisch und grafisch vollständig neu aufgebaut, das Angebot inhaltlich stark erweitert. Und der Name ändert sich ebenfalls: Aus www.uzv.de/eu wird www.ernaehrungs-umschau.de.

Auf der Homepage der Ernährungs-Umschau finden Sie ab dem 22. Oktober vielfältige Informationen rund um die Ernährung. Die Seite www.ernaehrungs-umschau.de bietet Ihnen dann unter anderem folgende Bereiche:

  • Themen: Diese Rubriken enthält Zusammenfassungen zu den wichtigsten redaktionellen Beiträgen der letzten Ausgaben. Zusätzlich finden Sie, unabhängig vom Heftinhalt, Nachrichten und Informationen aus den Bereichen Ernährungswissenschaft, Diätetik und Gesundheit. Die News werden regelmäßig ergänzt und aktualisiert. Es lohnt sich also, nicht nur einmal im Monat die Website der Ernährungs-Umschau zu besuchen! Über eine Suchfunktion können Sie gezielt einzelne Beiträge auswählen.
  • Archiv: Alle redaktionellen Beiträge der Ernährungs-Umschau (ab Ausgabe 7/2001) werden archiviert. Abonnenten stehen nicht nur Zusammenfassungen der Artikel zur Verfügung, sondern sie können nach einer Registrierung (Login) über eine erweiterte Suchfunktion direkt in den Fachartikeln recherchieren und lesen.
  • Service: Suchen Sie den Termin einer bestimmten Veranstaltung oder den Ausschreibungstext für einen Preis? Dies und vieles mehr, z. B. Informationen zu Persönlichkeiten im Bereich Ernährung, Links zu ausgewählten Websites und nicht im Heft abgedruckte Literaturverzeichnisse, finden Sie in der Rubrik Service.
  • Kontakt: Per E-Mail können Sie Ihre Fragen und Anregungen direkt an uns, das Team der Ernährungs-Umschau, senden.

Es ist vorgesehen, die Homepage kontinuierlich weiterzuentwickeln und das Informationsangebot zu erweitern. Dafür benötigen wir allerdings Ihre Hilfe. Entspricht der neue Internet-Auftritt der Ernährungs-Umschau Ihren Erwartungen? Vermissen Sie Chats oder Foren? Kurzum: Mailen Sie uns, wie Ihnen www.ernaehrungs-umschau.de gefällt und was wir noch besser machen können.

Das könnte Sie interessieren
Nachhaltige Mensa weiter
Zu guter Letzt 8/2017: Frechheit: Ost-West-Gefälle weiter
„Der Gemeinschaftsverpflegungsbranche eine Stimme geben!“ weiter
Mangelernährung bei Senioren weiter
Angeborene Stoffwechselstörungen: PKU und Mukoviszidose weiter
DGE-Ankündigungen weiter