Ernährungsumschau
© Deutsche Adipositas-Gesellschaft e. V. (DAG)
© Deutsche Adipositas-Gesellschaft e. V. (DAG)

Ausschreibung Präventionspreis der Deutschen Adipositas-Gesellschaft (DAG)/Arbeitsgemeinschaft Adipositas im Kindes- und Jugendalter 2013

  • 01.03.2013
  • News
  • Redaktion

Die Deutsche Adipositas-Gesellschaft e. V. (DAG) und die Arbeitsgemeinschaft Adipositas im Kindes- und Jugendalter (AGA) verleihen im Jahr 2013 einen mit 4000 € dotierten Förderpreis für innovative, nachhaltige Projekte im Bereich der Prävention der Adipositas im Kindes- und Jugendalter. Ausgezeichnet werden Projekte, die sowohl einen verhaltens-, als auch einen verhältnispräventiven Ansatz verfolgen. Insbesondere kreative und auf Nachhaltigkeit und Effektivität angelegte Konzepte, die sich auch an anderen Standorten implementieren lassen, sollen damit gefördert werden.

BewerberInnen werden gebeten, Anträge (mit Projektbeschreibung inklusive einer einseitigen Zusammenfassung) in 4-facher Ausfertigung an die Sprecherin der Arbeitsgemeinschaft Adipositas im Kindes- und Jugendalter zu richten (Arbeitsgemeinschaft Adipositas im Kindes- und Jugendalter [AGA], Dr. Susanna Wiegand [Sprecherin], Charité Kinderklinik; Universitätsmedizin Berlin, Augustenburger Platz 1, 13353 Berlin). Bewerbungsfrist ist der 31.07.2013. Das prämierte Projekt wird im Rahmen einer Preisverleihung anlässlich der 29. Jahrestagung der DAG vom 03.-05. Oktober 2013 in Hannover bekannt gegeben. Der/die ProjektleiterIn erhält hier auch die Gelegenheit, ihr/sein Projekt vorzustellen. Quelle: Deutsche Adipositas-Gesellschaft e. V. (DAG), Pressemeldung Februar 2013 (01.03.13)

Das könnte Sie interessieren
Gerstenfeld. © GYRO PHOTOGRAPHY/amanaimagesRF / Thinkstock
Gesundheitliches Potenzial von β-Glucan aus Gerste und Hafer weiter
Zwei Weintrinker. © Jupiterimages / Goodshoot / Thinkstock
Deutsches Krebsforschungszentrum veröffentlicht ersten Alkoholatlas weiter
Fast 80 Prozent der Teilnehmer gaben an, Nahrungsergänzungsmittel einzunehmen. © baloon111 / iStock / Thinkstock
Veganer haben breites Ernährungswissen – Risikokommunikation dennoch erforderlich weiter
Die individuelle Ernährung kann ein entscheidender Faktor für das Depressionsrisiko sein. © Marjan_Apostolovic / iStock / Thinkstock
Neuer Risikoindex für Depressionen entwickelt weiter
Sportsachen und Lebensmittel. © ProPHN
Beeinflussen wir die Ernährung oder die Ernährung uns? weiter
Als „Superfood“ feiert Ingwer aktuell ein Comeback. © Wavebreakmedia Ltd / Wavebreak Media / Thinkstock
Ernährungstrends, Heilmittel-Richtlinie und Ingwer weiter