Ernährungsumschau

Tiefkühlkost bleibt gefragt

  • 13.11.2002
  • News
  • Redaktion

Fleisch bestimmt für viele Verbraucher nach wie vor den Wert eines Menüs. Kein Wunder, dass die Nachfrage nach tiefgekühltem Rohfleisch und -wild in den letzten zehn Jahren stark zunahm. Nach Berechnungen des Deutschen Tiefkühlinstitutes (dti) lag der Gesamtverbrauch dieser Produktgruppe im Jahr 2001 bei insgesamt etwa 200 000 Tonnen. Das waren über 105 Prozent mehr als im Jahr 1991.

Beliebt waren vor allem die verarbeiteten Rohfleischangebote wie Gyros, panierte Schnitzel oder Hacksteaks. Davon kauften Privat- und Großverbraucher im Jahr 2001 insgesamt etwa 180 000 Tonnen, was einem Anteil von 90,8 Prozent entspricht. Tiefgekühltes rohes Wild kam mit über 18 000 Tonnen auf anteilig 9,2 Prozent.

Der größte Teil des Fleisch- und Wild-Tiefkühlsortiments verbrauchten mit knapp 78 Prozent die verschiedenen Bereiche des Außer-Haus-Marktes. Küchenchefs in den Betriebsrestaurants, Kindertagesstätten, Krankenhäusern und in der Gastronomie kauften im vergangenen Jahr mehr als doppelt so viel Tiefkühlfleisch und -wild wie zehn Jahre zuvor.

Im Lebensmittelhandel, einschließlich Heimdienste und Discounter, wurde im 10-Jahresvergleich ebenfalls mehr Rohfleisch und -wild verbraucht. Das dti errechnete ein Mengenplus von über 152 Prozent im Zeitraum 1991 bis 2001. Tiefgekühlte Fleischprodukte hatten daran einen Anteil von 86,3 Prozent. 13.11.02

Tab.: Absatz von tiefgekühltem Rohfleisch und -wild im 10-Jahresvergleich (1991/2001)

Fleisch und Wild (roh)

1991 (t)

2001 (t)

Veränderung (%)

Roh-, Hackfleischprodukte, Fleischzubereitungen

85 331

182 997

+114,5

Wild (portioniert), Wildgeflügel

12 836

18 564

+44,6

Insgesamt

98 167

201 561

+105,3

 

davon Haushaltpackungen

   

Roh-, Hackfleischprodukte, Fleischzubereitungen

12 552

38 739

+208,6

Wild (portioniert), Wildgeflügel

5 248

6 144

+17,1

Insgesamt

17 800

44 883

+152,2

 

davon Großverbraucherpackungen

   

Roh-, Hackfleischprodukte, Fleischzubereitungen

72 779

144 258

+98,2

Wild (portioniert), Wildgeflügel

7 588

12 420

+63,7

Insgesamt

80 367

156 678

+95,0

Das könnte Sie interessieren
Darstellung der Darmwand mit Bakterien. © Dr_Microbe / iStock / Thinkstock
Bakterien des Mikrobioms wirken regulierend auf Peristaltik weiter
Mit der Bewegung „Urban Gardening“ gewinnt der Küchengarten an Aktualität. © firina / iStock / Thinkstock
Ein (H)Ort für gesundes Essen weiter
Kraftpakete: Walnüsse enthalten viel Omega-3, Haselnüsse viel Vitamin E. © fordeno / iStock / Thinkstock
Ganze Kerne weniger schadstoffbelastet weiter
Schwangere kocht © Martinan / iStock / Thinkstock
Folgeschäden bei Kind und Mutter vermeiden weiter
Kleines Mädchen © Pavel Kriuchkovi / Stock / Thinkstock
Iss, was dir guttut! weiter
Schüssel mit Brühe © Vladislav Ageshin / Hemera / Thinkstock
Präventiv, therapeutisch, intermittierend, spirituell? weiter