Ernährungsumschau

Weniger BSE-Fälle in Frankreich

  • 14.01.2005
  • News
  • Redaktion

In Frankreich sind im vergangenen Jahr bei 2,9 Mio. getesteten Rindern 54 Fälle von Rinderwahnsinn (BSE) registriert worden, ein deutlicher Rückgang im Vergleich zu den 137 registrierten Fällen des Vorjahres. Diese Zahlen gab in Paris das Landwirtschaftsministerium bekannt.

In Deutschland sind die registrierten Fälle dagegen wieder leicht gestiegen: Im Jahr 2004 wurden laut Bundesverbraucherministerium bis zum 23. Dezember 65 BSE-Fälle registriert. Im Vorjahr waren es 54. Im Zeitraum vom 1.01.2001 bis 30.11.2004 wurden in Deutschland insgesamt 10.745.279 Rinder auf BSE untersucht. Innerhalb diesen Zeitraums wurden 344 Fälle von BSE amtlich festgestellt. (14.01.05)

Das könnte Sie interessieren
Geflügel im Stall. © tawatchaiprakobkit / iStock / Thinkstock
Thünen-Institut veröffentlicht Steckbriefe zur Haltung von Nutztieren weiter
Gerstenfeld. © GYRO PHOTOGRAPHY/amanaimagesRF / Thinkstock
Gesundheitliches Potenzial von β-Glucan aus Gerste und Hafer weiter
Zwei Weintrinker. © Jupiterimages / Goodshoot / Thinkstock
Deutsches Krebsforschungszentrum veröffentlicht ersten Alkoholatlas weiter
Fast 80 Prozent der Teilnehmer gaben an, Nahrungsergänzungsmittel einzunehmen. © baloon111 / iStock / Thinkstock
Veganer haben breites Ernährungswissen – Risikokommunikation dennoch erforderlich weiter
Die individuelle Ernährung kann ein entscheidender Faktor für das Depressionsrisiko sein. © Marjan_Apostolovic / iStock / Thinkstock
Neuer Risikoindex für Depressionen entwickelt weiter
Sportsachen und Lebensmittel. © ProPHN
Beeinflussen wir die Ernährung oder die Ernährung uns? weiter