Ernährungsumschau

Portugiesische Kinder ernähren sich weniger mediterran als deutsche Kinder

  • 14.02.2002
  • News
  • Redaktion

Die Ernährungsgewohnheiten portugiesischer Vorschulkinder entsprechen weniger der mediterranen Ernährungsweise als die deutscher Kinder. Dies ergaben die Ergebnisse einer deutsch-portugiesischen Studie.

Allgemein wird davon ausgegangen, dass die Ernährung der Bevölkerung in den Mittelmeerländern höhere Mengen an einfach ungesättigten und niedrigeren Mengen an gesättigten Fettsäuren aufweist als die typische westliche Ernährungsform. Um die derzeitige Nahrungsfettaufnahme in der frühen Kindheit zu vergleichen, untersuchten Wissenschaftler (Guerra A., Feldl, F. Koletzko, B., Ann Nutr Metab 2001, 45: 78-81) in einer Studie Kinder im Alter von 6 bis 32 Monaten in München und Porto. Als Biomarker für die Fettaufnahme mit der Nahrung diente bei jeder der Ernährungsweisen die Phospholipid-Fettsäuren-Zusammensetzung im Plasma. Dabei stellte sich heraus: Die Plasma-Spiegel der Gesamtmenge an gesättigten Fettsäuren war in beiden Gruppen ähnlich. Die portugiesischen Kinder wiesen sogar niedrigere Mengen an einfach ungesttigten Fettsäuren und n-3 mehrfach ungesättigten Fettsäuren auf als die deutschen Kinder. Nach diesen Ergebnissen weicht die Nahrungsfettzufuhr der portugiesischen stärker von der mediterranen Ernährung ab als bei deutschen Kindern. 14.02.02

Das könnte Sie interessieren
Gerstenfeld. © GYRO PHOTOGRAPHY/amanaimagesRF / Thinkstock
Gesundheitliches Potenzial von β-Glucan aus Gerste und Hafer weiter
Zwei Weintrinker. © Jupiterimages / Goodshoot / Thinkstock
Deutsches Krebsforschungszentrum veröffentlicht ersten Alkoholatlas weiter
Fast 80 Prozent der Teilnehmer gaben an, Nahrungsergänzungsmittel einzunehmen. © baloon111 / iStock / Thinkstock
Veganer haben breites Ernährungswissen – Risikokommunikation dennoch erforderlich weiter
Die individuelle Ernährung kann ein entscheidender Faktor für das Depressionsrisiko sein. © Marjan_Apostolovic / iStock / Thinkstock
Neuer Risikoindex für Depressionen entwickelt weiter
Sportsachen und Lebensmittel. © ProPHN
Beeinflussen wir die Ernährung oder die Ernährung uns? weiter
Als „Superfood“ feiert Ingwer aktuell ein Comeback. © Wavebreakmedia Ltd / Wavebreak Media / Thinkstock
Ernährungstrends, Heilmittel-Richtlinie und Ingwer weiter