Ernährungsumschau
© Dirima / iStock / Thinkstock
Wie sieht die optimale Energiebilanz von Sportlern aus? Mit dieser und anderen Fragen beschäftigt sich die neue AG. © Dirima / iStock / Thinkstock

Ernährungswissenschaft: DGE gründet Arbeitsgruppe Sporternährung

  • 12.07.2017
  • News
  • Redaktion

Mit insgesamt 12 Experten soll sich die neue Arbeitsgruppe unter anderem mit Fragestellungen zum Bedarf von Makronährstoffen im Sport, Flüssigkeitsmanagement, Energiebilanz und den Risiken von Nahrungsergänzungsmitteln auseinandersetzen. Sprecher der Gruppe sind Prof. Dr. Helmut Heseker von der Universität Paderborn und Juniorprof. Dr. Anja Carlsohn von der Pädagogischen Hochschule Schwäbisch Gmünd.

Was wird unter Sporternährung verstanden und wie unterscheidet sie sich von einer vollwertigen (Basis)-Ernährung? Ziel der Arbeitsgruppe Sporternährung sei es, Empfehlungen beziehungsweise Standards zu besonderen Ernährungsbedürfnissen von Leistungssportlern und ambitionierten Freizeitsportlern zu erarbeiten und fundierte Empfehlungen in sportartspezifischen Situationen abzugeben, so Prof. Helmut Heseker. Während für Spitzensportler verschiedener Sportarten evidenzbasierte, internationale Expertenstandards zur Sporternährung verfügbar sind, gäbe es für die sehr große Gruppe der leistungsorientierten Freizeit- oder Gesundheitssportler kaum gesicherte Ernährungsempfehlungen. Diese Lücke wolle die Arbeitsgruppe schließen, ergänzt Anja Carlsohn.

Arbeitstagung als erste Plattform

Welche speziellen Ernährungsbedürfnisse ambitionierte Breiten- sowie Leistungssportler haben, wird die DGE-Arbeitsgruppe auf der diesjährigen DGE-Arbeitstagung „Sporternährung praxisnah – top trainiert und ernährt“ vom 20. bis 21. September 2017 in Bonn vorstellen. Anhand von Fallberichten werden hier kraft- und ausdauerbetonte Sportarten intensiv betrachtet.

Die Experten der AG-Sporternährung stellen wissenschaftliche Ergebnisse für die Beratung ambitionierter Freizeit- und Leistungssportler vor. Unter anderem geht es um präventive Effekte des Sports, sportmedizinische Untersuchungen und Leistungsdiagnostik sowie die optimale Ernährung im Training und Wettkampf.

Quelle: DGE

Das könnte Sie interessieren
Schwangere kocht © Martinan / iStock / Thinkstock
Folgeschäden bei Kind und Mutter vermeiden weiter
Kleines Mädchen © Pavel Kriuchkovi / Stock / Thinkstock
Iss, was dir guttut! weiter
Schüssel mit Brühe © Vladislav Ageshin / Hemera / Thinkstock
Präventiv, therapeutisch, intermittierend, spirituell? weiter
© Mike Watson Images / moodboard / Thinkstock
Ernährung ist ein zentrales Thema weiter
Kassenzettel © Stadtratte / iStock / Thinkstock
Weniger Übergewichtige durch „gesunde Mehrwertsteuer“? weiter
Wertschätzung für Gemüse: Für das Buch wurden Köche, Erzeuger und „Gemüseexperten“ interviewt. Photo by Jonathan Pielmayer / Unsplash
Kreative und naturnahe Inspirationsquelle weiter